April 20, 2013

Ausflug an´s "schwäbische Meer"


... oder: dem Frühling hinterher!

Es ist schon fast eine kleine Familien-Tradition, sobald die ersten wärmeren Sonnenstrahlen im Frühling auf die Haut fallen, dass wir an einen unserer „Lieblingsorte“ fahren: Den Bodensee! Ob es wirklich so ist oder nicht, man weiß es nicht genau. Aber man redet es sich immer wieder ein: "Am See, da sind die ist die Natur schon weiter und ein paar Grad wärmer als bei uns ist es auch." - Also nichts wie hin!
Und jedes Mal schaut man gespannt aus dem Fenster: Wer sieht ihn wohl zuerst? – den See!



Nach ca. 45 Minuten Fahrt erreichen wir unser Ziel: Gohren am Bodensee.
Parkplatz P2 (Obstwiese) – Endstation für unser Auto. Von dort aus läuft man wunderbar am Yacht- und Bootshafen entlang bis nach Langenargen.










Natürlich darf ein „Stopp“ am Spielplatz nicht fehlen und Papa zieht geduldig seine Kids mit der Seilbahn von einem Ende zum anderen und die Kids sind einfach nur begeistert und juchzen bei jeder neuen Fahrt von Baum zu Baum… herrlich!



Weiter geht’s über eine Brücke, die einen tollen Ausblick auf den See gibt. Auf der Brücke selbst haben sich bereits viele viele „Verliebte“ mit einem Schloss verewigt, sieht wirklich nett aus.















 

Unterwegs trifft man hier und da auf ein paar Info-Tafeln über die Natur, in der man hier so entlang geht.
Die letzte Kurve und schon ist man in Langenargen und kommt gleich mal an einem großen Kies-Ufer an; Hier trifft man auf viele Menschen, die z.B. ein Feuerchen zum grillen machen, Familien mit Picknick-Decken und allerlei Picknick-Körben, Spaziergängern, Fahrrad-Fahrern und sämtliche weitere fahrbaren "Untersätze", Cliquen, die sich einen schönen chilligen Nachmittag am Ufer machen und auf viele mehr… sich hier niederzulassen, bedeutet: chillen mit Varieté!
Natürlich gibt es auch einen Spielplatz, der aber gar nicht unbedingt benötigt wird, denn für die meisten Kids lädt das „magische“ Wasser zum spielen ein.








 





Doch unser Weg führt uns noch weiter nach Langenargen hinein, wo auch schon der nächste Spielplatz direkt am See auf die Kids wartet.

Vom vielen spielen und den warmen Sonnenstrahlen auf der Nasenspitze bekommt man „Lust auf Eis“.. und JA, es schmeckt – fantastisch!

 




 
























Mit unserer "Errungenschaft" schlendern wir weiter bis zum "Schloss Montfort" und genießen auch von dort wieder eine umwerfende Aussicht über den See.
Nach bereits fortgeschrittener Zeit spazieren wir wieder Richtung Gohren zurück und fahren mit zufriedenen, ausgepowerten und entspannten Kindern wieder zurück ins Allgäu. Auch uns tat die See-Luft richtig gut und wir konnten neue Energie für die neue Woche sammeln.

Diesen Trip kann ich als Sonntags-Ausflug gerne empfehlen.. und wer weiß? - vielleicht kommt ihr gerade dann dorthin, wenn man bereits im See schwimmen und baden kann.. uns war es jedenfalls "jetzt noch" zu kalt :-)



.

herzallgäuerliebste Grüße und ein wunderschönes Wochenende wünscht Euch
Eure Saskia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!
Herzallgäuerliebste Grüße