April 29, 2013

Helden

ja, es gibt sie noch


Es war einmal ein tolles Paar, das sich eines Tages dazu entschied Urlaub in Madagaskar zu machen. Als sie dort ankamen und es sich gutgehen lassen wollten stellten sie fest, dass das nicht so ganz einfach ist, denn es gibt dort einfach zu viele, denen es eben NICHT gut geht. 


Also beschlossen sie, etwas dagegen zu tun. Und so verbanden sie ihre Leidenschaft das Laufen mit der Leidenschaft Spenden zu sammeln. Dadurch entstand eine wundervolle Organisation mit der die beiden schon viele Abenteuer erleben durften.

 



Was sich anhört wie ein Märchen ist (gottseidank) keines. Diese zwei tollen Menschen gibt es wirklich und sie heißen Andy und Rabea. Zusammen haben sie helpin-feet ins Leben gerufen.

 

Allein kann man aber bekanntlich wenig ausrichten - für eine Organisation mit so einem Ziel sind viele Helfer gefragt. Solche, die hier helping-feet unterstützen und auch Helfer vor Ort in Madagaskar. Ich gebe zu, sie sind tatsächlich meine persönlichen Helden und deswegen gehört meine Familie und ich wohl ein bisschen zu den Helfern hier im Allgäu.





Da die beiden persönlichen Kontakt zu Pater Pedro Obeka haben, garantieren sie einen 100%-igen Spendentransfer ins betroffene Land. Pater Pedro setzt sich für die Obdachlosen und die "Müllkinder" in Madagaskar ein. Er vermittelt den Menschen Arbeit, unterstützt sie beim Bau von Häusern und ermöglicht den Kindern ein Recht auf Schule und Ausbildung.




Und jetzt...................................................Trommelwirbel................................................................
am Samstag, den 20.07.2013 findet in Sonthofen ein Spendenlauf statt, der wirklich von jedem bewältigt werden kann. Aber nicht nur als Läufer kann man unterstützend wirken, auch eine Kuchenspende, Helfer als Streckenposten usw. werden gesucht. Weitere Infos und Anmeldung gibt´s hier.

Bin ja schon gespannt, wen ich von Euch beim Spendenlauf treffe - wir sind jedenfalls da und i frai mi! Für alle die nicht dabei sein können werde ich hier natürlich berichten (wenn ich meinen Muskelkater überwunden habe). Fangt schon mal an zu trainieren ;-)

herzallgäuerliebste Grüße
Carmen







Kommentare:

  1. Liebe Carmen,
    vielen Dank für deinen Bericht. Wir freuen uns sehr, dass Ihr dabei seit.
    Aktuell haben wir noch keine Zeitmessung. Hierfür müssen wir uns noch etwas überlegen.
    Alle die wir gefragt haben, hatten entweder keine Zeit oder wollten für unser Budget zuviel Geld. Für uns ist es wichtig, dass wisst Ihr ja, das wirklich 100% ankommen und nicht die Hälfte an Logistik ausgegeben wird.

    Jeder Spender hat es verdient, dass sein Geld ankommt!!

    Viele Grüße Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Andy,
      oh je, das hört sich nicht gut an - so viel Zeit ist ja nicht mehr....sonst muss sich halt jeder eine Stoppuhr um den Hals hängen ;-) Ich denke, wer wirklich spenden will, dem macht es auch nichts aus, wenn nicht alles perfekt ist. Egal, wir sind dabei.
      herzallgäuerliebste Grüße
      Carmen

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!
Herzallgäuerliebste Grüße