September 16, 2013

Sommer, Sommer, Du musst scheiden

Und mit Dir das Vieh von den Weiden



Immer wieder erstaunlich, wie schnell so ein Jahr vorbei ist - gerade eben haben wir noch mit Saskia und ihrer Familie Silvester gefeiert, dann kam der Fasching, das Frühjahr (nicht wirklich erwähnenswert, denn aufgrund der Kälte haben wir den Übergang vom Winter in den Frühling gar nicht wahrgenommen) und damit die Zeit, die das Jungvieh auf den Bergwiesen verbringen darf. 

 






Und haben wir nicht gerade noch den Sommer genossen - ist´s schon wieder September und der Almsommer vorbei. Die Schumpen werden wieder ins Tal getrieben und das ist ein echtes Spektakel. Wenn der Sommer ohne tödliche Unfälle verlaufen ist, wird die schönste und beste Kuh mit einem aufwändigen Kopfschmuck aus Zweigen, Blumen und Gräsern "gekrönt". Der ganze Zug wird angeführt von der örtlichen Blasmusik, was die ganze festliche Stimmung noch unterstreicht. 




Der ganze Ort ist auf den Beinen, die Dirndl und Lederhosen werden aus dem Schrank geholt um diese wunderschöne Tradition im Festzelt gebührend zu feiern. 




Wir waren mittendrin und zwar in Pfronten-Ried, ein Ort im Ostallgäu. Das lustige an Pfronten ist, dass es 13 Ortsteile hat (ich blick da selber nicht so ganz durch) aber landschaftlich würd ich sagen: typisch allgäuerisch. Diese 13-Dörfer-Gemeinde liegt zu Füßen des Breitenbergs, Kienbergs sowie des Falkensteins, durchflossen von der Vils.


Falls Ihr die einzigartige Stimmung eines Viehscheids auch mal erleben wollt: Hier bekommt Ihr alle Termine und Orte.

Viel Spaß und herzallgäuerliebste Grüße
Carmen

Kommentare:

  1. Sooo schöne stimmungsvolle Bilder! Da möchte ich gerne mal dabei sein. Wir waren im Winter in Pfronten.
    Ganz liebe Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Gina,
      in Wirklichkeit war´s fast noch stimmungsvoller. Ein paar Viehscheid-Termine sind noch....vielleicht kannst Du Dich ja noch kurzfristig aufraffen.
      Herzallgäuerliebste Grüße
      Carmen

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!
Herzallgäuerliebste Grüße