September 23, 2013

Viehscheid im Allgäu | Der Alp-Sommer geht zu Ende

  Viehscheid in Wengen - klein aber fein!

Nachdem sich letzte Woche Familie Settmacher auf den Weg zum Viehscheid machte, war es für uns vergangenes Wochenende Zeit, Gast bei diesem Allgäuer Brauchtum zu sein.



Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen ging es für die Schumpen wieder hinunter ins Tal zu ihren Besitzern.





In Wengen bei Weitnau zogen 120 Schumpen zurück ins Tal. Ein verhältnismäßig "kleiner" Viehscheid. Aber vielleicht auch gerade deswegen so urig und traditionell. Und wahrscheinlich zog es genau deshalb viele hunderte Besucher an diesem Samstag nach Wengen.
Von vielen, auch jungen Burschen und Mädels, wurden die Jungtiere zum Abholplatz gebracht. Begleitet von der Musikkapelle trabten die Tiere im Tempo an uns vorbei.
Da der Alpsommer auch hier unfallfrei verlief, wurde die "Kranz-Kuh" prächtig geschmückt und sie führte den Viehscheid mit zwei Almhirten an.



Anschließend war in und um die Dorfhalle herum einiges geboten. So wurden neben Kaffee und feinem Kuchen, auch Kässpatzen, Raclette-Seelen uvm. gereicht, Alphornbläser spielten auf. Für´s leibliche Wohl war somit bestens gesorgt.








Der Bauernmarkt bildete den Rahmen für das gesellige Beisammensein.
Viele schöne Dinge wie Honigkerzen, hausgemachte Nudelspezialitäten, Liköre, Strick- und Korbwaren, frische Blumen, Schmuck und Deko-Ideen aus Holz standen zum Verkauf.

Der Info-Wagen "Lernort-Natur" informierte Interessierte und man konnte sogar junge Wachteln beim schlüpfen beobachten, Ziegen streicheln, junge Kälbchen und Hasen sehn oder sein Wissen bei einem Rätsel zum Besten geben. Das Badeenten-Rennen erfreute sich ebenfalls großer Beliebtheit.


So kamen Jung und Alt voll auf ihre Kosten!



























Fast schon ein bisschen Wehmut ergreift mich, wenn ich daran denke, dass die Kühe nun
wieder von den Weiden der Alpen geholt werden, bevor der Wintereinbruch kommt.
Somit dauert es nun wieder mindestens ein halbes Jahr, bis es uns wieder dort hinauf zum Wandern zieht!

Natürlich können wir auch "Winter-Wandern" - aber dann mit Schneeschuhen! ;-)

Herzallgäuerliebste Grüße

 Eure Saskia