Dezember 05, 2013

In der Weihnachtsbäckerei.....


.... gibt´s so manche (K)Leckerei!


Ja und eigentlich auch so viele Sorten davon... doch in diesem Jahr (das erste seit vielen), habe ich mich dazu entschlossen - KEINE Plätzchen zu backen, die Weihnachtspost weitestgehend im November vorzubereiten, manches auszuprobieren, was ich vorher noch nicht gemacht habe (z. B. das Kletzenbrot) und die Adventszeit einfach mal zu genießen und besinnlicher auf das Weihnachtsfest zuzugehn.

Doch heute hatte meine Tochter Besuch von ihrer Freundin. Nach einer lustigen Schlittenfahrt zu den Schäfchen und Hasen, ging´s mit roten Bäckchen wieder nach Hause und dann haben wir uns doch an ein paar "Ausstecherle" (Butterplätzchen) gemacht *yummi*.




Die Kids waren eifrig bei der Sache - sowie beim kneten, ausrollen, ausstechen und natürlich auch beim NASCHEN (das gehört doch zum "Kindsein" einfach mit dazu, auch wenn ich hätte befürchten müssen, dass wir überhaupt ein Blech mit Plätzchen vollbekommen würden).

Zu unserer Weihnachtsbäckerei dudelte natürlich auch eine wunderbare Kinder-CD mit den schönsten Weihnachtsliedern und bereits das 1. Blech im Backofen verströmte einen herrlichen süßen Duft im ganzen Haus *mmmhh*.











Dann hieß es warten und die Plätzchen erst einmal auskühlen lassen. 
Sodann wurde eifrig glasiert und verziert und natürlich auch genascht (warum sind die kleinen süßen Dinger auch so lecker?). Aber ich konnte noch die meisten Plätzchen retten und unserem Gastkind einen Teller voll mit nach Hause geben, damit auch Mami und Papi mit Schwesterherz mal kosten können :).





Witzigerweise werden die Zuckerstreusel auf den Plätzchen meistens mindestens 2 cm hoch  verteilt, sodass noch genügend auf´s Tablett runterfällt, das dann sofort an Ort und Stelle vernascht werden darf. 

Aber mal ganz ehrlich? Waren wir als Kinder nicht genauso? Jedes "Nascherle" wurde voll und ganz ausgekostet und bis zum richtigen: "Jetzt ist aber wirklich Schluss" ausgenutzt.

Ich gönne meinen Kids dieses naschen von Herzen und hoffe, dass auch sie sich später einmal gerne an unsere Weihnachtsbäckerei zurückerinnern werden.




Und was die "Kleckerei" betrifft: Wie gut, dass es den Staubsauger, Besen und Wischer gibt, der schnell alle Spuren beseitigt - Puh, geschafft! Abendessen brauchen wir keines mehr - aber Spaß hat es gemacht!

Und wer weiß? Vielleicht machen wir uns im nächsten Jahr wieder daran, viele Sorten feinster Plätzchen zu backen.... ;-).

Herzallgäuerliebste Grüße und einen wunderschönen 5. Dezember - bei vielen kommt heute abend bereits der Nikolaus mit seinem treuen Begleiter Knecht Ruprecht.... und hat hoffentlich für die "braven Kinder" ein kleines Säckchen dabei!?

Eure Saskia

Kommentare:

  1. Ihr fleißigen "Naschkatzen" .... TOLL !!
    Ich hab mal "im Geiste" probiert .... einfach nur läääääääcker !!
    Herzliche Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Karin.. ich würde Dir auch wirklich WAHNSINNIG gerne welche "rüberschicken", aber ich glaube, da machen meine Kids nicht mit - die hüten ihre Blechdosen wie ihren Augapfel *lach*.... sind sogar ausgezählt, damit´s auch ja bis Weihnachten reicht.. :-) - Kinder! Sende Dir herzallgäuerliebste Grüße *Saskia*

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!
Herzallgäuerliebste Grüße