Januar 03, 2014

Auf Schneeschuhen dem Alpspitz entgegen....

herzallgäuerliebste Schneeschuh-Tour am Alpspitz in Nesselwang


Sonntag morgen, die Sonne lacht vom strahlend blauen Himmel auf uns herab, als wir uns auf den Weg nach Nesselwang machen.




Dort angekommen, begrüßen wir die nette Tourist-Info-Mitarbeiterin Frau Rösner und unseren Tour-Guide Gerhard - quasi ein Nesselwanger "Urgestein", der uns mit auf den Alpspitz nimmt.

Bequem erreichen wir nach wenigen Minuten mit der Alpspitz-Bahn den Edelsberg und sind erst einmal überwältigt von dieser Aussicht, dem Bergpanorama, das vor uns liegt.




Wir haben es nicht eilig und lassen uns erst einmal von Gerhard erklären, welche Gipfel denn nun da vor uns liegen. Die Fernsicht heute ist einfach traumhaft und wir kommen aus dem Staunen kaum heraus. 

Der Forggensee, Hopfensee und sogar das Schloss Neuschwanstein können wir, nachdem es von der Sonne angestrahlt wird, erkennen. 
Die Zugspitze und die Berge des Lechtal´s liegen klar vor uns und wir sind sehr beeindruckt von diesem Panorama.




Nachdem uns Gerhard ein paar Informationen zur Umgebung gegeben hat, schnallen wir uns die Schneeschuhe an und machen uns auf den Weg zum Alpspitz.




Wir setzen Fuß vor Fuß und der Schnee unter unseren Schuhen knarzt und glitzert märchenhaft in der Sonne. Immer wieder halten wir an, um uns umzusehen und die Natur auf uns wirken zu lassen - einfach herrlich!




Natürlich hält Gerhard auch ein paar geschichtliche Daten für uns fest und wir erinnern uns an so manches wieder, was wir vielleicht schon einmal gehört haben. 

Wir werden leise, ganz still und hoffen, vielleicht sogar ein paar Gemsen zu sehen, die dort um den Alpspitz herum "wohnen", aber leider haben es sich diese heute anders überlegt.







Wir halten wieder inne und genießen eine traumhafte Sicht zum Wächter des Allgäu´s, dem Grünten, bis hinein in die Allgäuer Bergwelt. Die Sonne scheint uns ins Gesicht und wir genießen einfach den Augenblick, die Stille und vergessen um uns herum den Alltag und erfreuen uns an der wundervollen Natur, die uns auf unserer Tour begleitet.



















Wir machen eine Pause und bekommen von Gerhard eine "Heisse Liebe" (einen feinen Tee) - mmmmhhh, das schmeckt und wärmt uns von innen auf. 
Wir lachen, haben Spaß und erzählen uns Anekdoten, die uns zum schmunzeln bringen.






Der Alpspitz mit seinem Gipfelkreuz liegt direkt vor uns und wieder genießen wir einfach nur den Augenblick. Die Bergkette scheint an diesem Tag unendlich lang zu sein.




Ein wunderschöner Tag - für immer im Bild festgehalten!







Und nach einem weiteren "Alpspitz-Gruppenfoto" ...... spielen wir noch Domino! - Spaß muss sein!


Nach ca. 2 Stunden machen wir uns wieder auf den Rückweg und kehren noch im Sportheim Böck ein. Eine "richtig guate Gulaschsupp´", das ist das, was wir jetzt gut gebrauchen können.
Und weil der Tag ganz im Zeichen des Genusses steht, gönnen wir uns hinterher auch noch einen feinen hausgemachten Kaiserschmarrn.









Während wir es uns dort ein wenig gutgehen lassen, erzählt uns Gerhard noch vieles über Nesselwang und wir sind immer noch ganz fasziniert, wie viel er weiß - ja man kann schon fast sagen: "Ein wandelndes Allgäuer Lexikon" - ob wir uns das alles merken können? Wenn nicht, kommen wir einfach wieder.










Frisch gestärkt verabschieden wir uns vom Alpspitz und der herrlichen Allgäuer Bergwelt und fahren wieder ein Stück mit der Alpspitzbahn hinunter zur Enzianhütte.






Die Skisaison ist eröffnet und erfreut so manches Wintersportler-Herz.
Skifahrer, Snowboarder, Tourengeher und Schneeschuh-Wanderer, wie wir es heute sind, begegnen uns auf dem letzten Stück, das wir zu Fuß bis ins Tal hinunter gehen. 





Glücklich und zufrieden verabschieden wir uns von unserem Tour-Guide Gerhard, bedanken uns recht herzlich und machen uns noch einmal auf den Weg.

Wir besuchen den Nesselwanger Adventsmarkt. Im Schulhof der dortigen Schule wurden Holzhütten aufgestellt und einige Vereine hielten viele schönen Dinge zum Verkauf bereit. Die Bäume wurde mit Sternen geschmückt, Lichterketten aufgehängt und Tische zum verweilen adventlich dekoriert. 














Natürlich war für die Verpflegung der Adventsmarkt-Besucher bestens gesorgt und so konnte man sich einen feinen Punsch oder Glühwein mit einer frisch gemachten Waffel schmecken lassen und den weihnachtlichen Klängen, z. B. der Jungmusiker lauschen. 





Eine Feuerstelle wurde entzündet und der Duft von brennendem  Holz stieg uns in die Nase. 
Auch für Kinder gab es es tolles Programm, z. B. das Bilderbuch-Kino mit dem "Grüffelo".



Welch wunderbarer Ausklang für einen absolut fantastischen Tag in Nesselwang.

Wir von herzallgäuerliebst haben die Schneeschuh-Tour mit allen Sinnen genossen und empfehlen sie auch gerne an alle weiter, die sich einen schönen Tag in unserer grandiosen Allgäuer Alpwelt machen wollen. 

Auf dem Heimweg halten wir noch am Aussichtspunkt an und genießen die Abenddämmerung, die über Nesselwang hereinbricht und denken noch einmal an die schönen Stunden hier zurück!




Wir sagen *herzallgäuerliebsten* Dank an Frau Rösner für die Organisation dieser Tour, unserem Guide Gerhard für seine Geduld und nette Führung durch die Nesselwanger Bergwelt und Frau Dischel vom Tourismus-Büro für den netten Plausch am Glühwein-Stand.

Wir kommen gerne wieder und wünschen allen ein wundervolles, friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014!

Herzallgäuerliebste Grüße

Saskia Kiefert & Carmen Settmacher

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!
Herzallgäuerliebste Grüße