Januar 16, 2014

Zeigt her Eure Füße......

Gestern hatten wir mal wieder einen Zuhause-Kuschel-Tag. Nicht weil das Wetter so schlecht gewesen wäre - nein, es war sogar sonnig. Kalt zwar aber sonnig, mit ein bisschen Schnee. Das lieben meine Kinder eigentlich aber momentan sind alle gesundheitlich etwas angeschlagen. Und wenn man dann so gar nichts mit Freunden ausmachen kann und nur zu Hause sitzt, fallen einem Sachen ein, die man schon lange nicht mehr gemacht hat.




So kam mein Kleinster gestern Nachmittag zu mir und meinte: "Kann ich ein Fußbad machen?" Klar, das haben wir echt schon ewig nicht mehr gemacht und es soll ja das Immunsystem stärken. Ja okay, dazu sollte man dann doch ein "ansteigendes Fußbad" machen. Das war mir zu aufwändig. Ich war einfach nur froh, dass der Nachwuchs mal für 10 Minuten nichts von mir will und ich durch´s Haus sausen kann, um wenigstens ein paar Dinge zu verräumen.



Außerdem kam so mal wieder unser tolles selbstgemachtes Badesalz zum Einsatz. Um genau zu sein hat es meine Tochter gemacht, letztes Jahr im Ferienprogramm. Weil es aber total gut riecht, einfach zu machen ist und ein tolles Geschenk oder Mitbringsel ist, möchte ich Euch heute kurz mitteilen, was alles drin ist:

 grobes Meersalz
Lavendelblüten
Rosenblütenblätter
ätherische Öle



Das Meersalz könnt Ihr gleich in das "Endgefäß" geben, die getrockneten Blütenblätter dazu und mit den ätherischen Ölen beträufeln. Gut passt dazu natürlich Rose oder Lavendel. Ich finde allerdings Citrusdüfte auch sehr schön. Etwas umrühren, Deckel drauf und fertig.

Ein paar Schraub- oder Weckgläser davon hergestellt, hat man immer ein kleines Geschenk auf Vorrat für "Hoppala-Gäste" oder als Mitbringsel für kurzfristige Einladungen.


 

Viel Spaß beim Mischen, Verschenken und Baden! Meine Kinder haben jetzt wieder schöne saubere Füße ;-)

herzallgäuerliebste Grüße
Carmen

Kommentare:

  1. Oh wie kuschelig... man sollte sich öfter so eine kuschelige Zeit gönnen... Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt Doris, das geht in der allgemeinen Alltagshektik leider oft verloren. Dafür genießen wir diese seltenen Momente umso mehr.
      herzallgäuerliebste Grüße
      Carmen

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!
Herzallgäuerliebste Grüße