Februar 11, 2014

herzallgäuerliebstes *RitschRatsch*Upcycling......

Oder: Was aus unserer Tischdecke wurde!


.... tja, eigentlich - um genau zu sein, aus dem alten Leintuch meiner Großeltern!

Aber jetzt mal von vorn!

Faschingszeit = Nähzeit?


In diesem Jahr waren mein Mann und ich eigentlich fest entschlossen   N I C H T S   Neues im Fasching zu machen sondern etwas, das in unseren 3 (!) Faschingsschränken im Keller vor sich hin schlummert und darauf wartet, wieder einmal zum Einsatz zu kommen.

Mindestens 60 % darin sind selbst genäht (wenn auch nicht alle von mir selbst, sondern auch unserer lieben Schneiderin, die jedes Jahr maßgefertigte Showtanz-Kostüme für uns entwarf und genäht hat).

Auch Carmen und ich setzen in diesem Jahr auf "Kostümierung light" - a´ziah´ was do isch!

Aber für unseren liebsten Faschingsball (nämlich der Einzige überhaupt, auf den wir eigentlich jedes Jahr geh´n) sollte es nun doch ein Motto sein... sieht ja auch witzig aus, wenn so ein Rudel faschingsbegeisterter im gleichen Kostüm durch den Ball tanzen oder?

Gesagt - Getan!




Nach Bekanntgabe des Mottos ratterte es natürlich gleich wieder in meinem Hirn und ich erinnerte mich an unser (selbstgenähtes) Kostüm, das wir bereits vor knapp 10 Jahren schon mal hatten - würde eigentlich passen, ABER: Der Ball hatte seine Spuren hinterlassen, der Saum hing in Fetzen und SO wollte ich auf keinen Fall auf den Ball.

Und manchmal muss man einfach nur "laut denken". Dank meiner lieben Kollegin, die mich auf eine tolle Idee brachte, habe ich nun die alten Tischdecken von uns - RitschRatsch - zerschnitten und in zwei neue, wunderbare Kostüme verwandelt.

Welcome to my first "Upcycling" :) - Take a Look!

Unser Motto: "Das alte Rom"....






Wenn ich daran denke, wieviele Feste und Partys wir schon mit diesen Tischdecken gefeiert haben :-) - und jetzt ziehen wir uns damit an - tja ja, Zweckentfremdung par Excellance!

Das, was mich hierbei am meisten "zermürbt" hat, war meine alte Nähmaschine, die einfach nicht das machte, was ICH wollte und wenn sie´s machte, dann sowas von mies. Tut mir leid liebe Nähmaschine - eine zeitlang war´s echt nett mit Dir, aber nun musst Du meiner Neuen (jappadappaduuuuuuu) Näh- und Stickmaschine weichen! Adieú!
(Ich werde sie Euch gerne bald einmal vorstellen...)

Nachdem die liebe Annette von blick7 in ihrer 2014er Herzblutgalerie im Februar alles rund um´s Thema STOFF sammelt, reihe ich mich hier heute sehr gerne mit ein und schicke es außerdem zum Creadienstag. Werd´ gleich mal noch stöbern gehen, was die anderen so alles gezaubert haben!

Herzallgäuerliebste Grüße


Eure Saskia

Kommentare:

  1. Ihr habt drei Faschingsschränke? Verrückt!
    Aber das Kostüm ist super! Lediglich die weiße Armbanduhr verrät, dass es sich nicht um historisches Bildmaterial handelt ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Änni, das kommt davon, wenn man seit dem 10. Lebensjahr im Fasching aktiv ist ;) - da sammelt sich so einiges an! Dankeschön :) - an die Uhr hab ich gar nicht mehr gedacht ;). ♡allgäuerliebste Grüße von Saskia

      Löschen
  2. Gut, dass die alte Tischdecke keine Rotweinflecken hatte :-).
    Nein, ernsthaft! Ich finde euer Kostüm wirklich total schick - die Goldborte ist ein wunderschönes Detail, das mir sehr gut gefällt. Ähm, vor 3 Faschingsschränken verneige ich mich auch - da bist du glaube ich unschlagbar!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Veronika.. das freut mich sehr! Tja, Rotweinflecken hätten nicht ins "Konzept" gepasst, aber Gott sei Dank blieben wir "die Götter in Weiß" :-). Herzallgäuerliebste Grüße von Saskia

      Löschen

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!
Herzallgäuerliebste Grüße von Saskia