Februar 07, 2014

Knabbern mit Sinn und Verstand

Das Wochenende naht und gerade bei unseren Kindern kommen dann immer Anträge wie: "Können wir zusammen einen Film anschauen?" Aber damit nicht genug! (Wäre ja auch mal langweilig, wenn die Kinder so einfach zufriedenzustellen wären). Der nächste Antrag lautet dann: "Bekommen wir Chühüüüps?"
Sind Eure Kinder auch so verrückt auf Knabberzeugs? Ich bin da ja gar nicht begeistert. Vor allem Chips sind viel zu salzig und belastet den kleinen Kinderkörper und das Herz vor allem viel zu sehr. Wenn´s nach mir ging, hätten wir sowas auch gar nicht zu Hause aber manchmal zeigt sich mein Gatte gaaaanz großzügig und geht zum Einkaufen - und so landet dann doch mal eine Tüte Chips im Schrank, ohne dass es meine Adleraugen bemerkt hätten.

Kürzlich hatten wir allerdings etwas Brot übrig. Das war schon etwas angetrocknet und älter, so dass natürlich jeder lieber die frischen Semmeln gegessen hat. Da es mir aber total widerstrebt Lebensmittel wegzuwerfen kam mein lieber Mann (so unvernünftig er manchmal auch ist) auf die glorreiche Idee daraus eine kleine Knabberei zu machen.



Er hat das Brot in ganz dünne Scheiben geschnitten und zum Trocknen auf einen Backrost gelegt. Es wird wunderbar knackig und knusprig. Je nach Geschmack mit Salz oder anderen Gewürzen bestreuen und schon haben wir unsere Freitag-Abend-Film-Knabberei. Die Kinder lieben es und ich muss das Brot nicht wegwerfen.
Für diejenigen, die´s ganz würzig mögen, können noch Knoblauch darauf reiben. Dadurch, dass die Oberfläche so hart ist, lässt sich die Zehe ganz einfach daran abreiben.



Viel Spaß beim Knuspern und
herzallgäuerliebste Grüße

Carmen

Kommentare:

  1. Hallo ihr Lieben,
    wenn das mit den leckeren Vorschlägen so weiter geht, fang ich auch noch mit dem Kochen an! :)
    Schönen Tag
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elisabeth,
      weißt Du was: für die Knabberei musst Du nicht mal kochen ;-) Aber ich sag Dir: es lohnt sich!
      herzallgäuerliebste Grüße
      Carmen

      Löschen
  2. Liebe Carmen, na das ist aber eine gute Idee. Bei uns gibt es nur am Samstag Chips. Und die kaufe ich auch nur sehr ungern. Ich werde morgen mal deine Variante ausprobieren.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein nettes Wochende. Herzliche Grüße von Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion,
      wenn Du die "Chips" morgen schon brauchst, solltest Du das Brot heute schon aufschneiden und trocknen lassen - sonst wird´s nimmer hart bis zum Samstag-Abend-Film ;-)
      herzallgäuerliebste Grüße
      Carmen

      Löschen
  3. Liebe Carmen
    Was für eine tolle Idee. ich habe zwar keine Kinder, aber ich finde die Knabberei für mich auch ganz toll. Da ich alleine lebe habe ich auch das Problem das Brot bei mir schnell hart wird. Ich bringe es dann immer den Pferden hier im Dorf. Jetzt müssen die Pferde wohl ein bisschen teilen mit mir :-)))
    Knabberiges Wochenende ins schöne Allgäu
    Liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. viel Spaß beim Knuspern und Bröseln, liebe Tanja!
      Schönes Wochenende und herzallgäuerliebste Grüße
      Carmen

      Löschen
  4. mmmhhh :) Klingt total gut :) Bei uns bleibt das Brot leider auch immer übrig - Ich ess kaum Brot und mein Göttergatte "sieht" es dann nicht in der Küche (typisch Mann, liegt eh so dass man es sieht) - tolle Idee zum Verwerten :)
    Ach ja, letzte Woche hab ich nach deinem Post so "Gusto" auf Tulpen und Hyazinthen bekommen, dass ich mir auch welche gekauft habe - DANKE :)
    Schönes Wochenende, GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitteschön Geraldine, dafür sind wir ja da ;-)
      herzallgäuerliebste Grüße in die Schweiz
      Carmen

      Löschen
    2. Liebe Carmen,
      das kenne ich...machen wir auch öfters! War übrigens vor Jahren die Idee von meinem Mann!
      Wünsche dir ein schönes Wochenende! Wir werden wohl auch "knuspern"! :)))
      GlG Karin

      Löschen
    3. Liebe Karin,
      scheint wohl ein "Männer-Thema" zu sein ;-) Euch auch schönes Wochenende und viel Spaß beim Knuspern
      herzallgäuerliebste Grüße
      Carmen

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!
Herzallgäuerliebste Grüße