Mai 05, 2014

Die Radsaison beginnt | Klaus Bermanseder on Tour!

Klaus Bermanseder wieder im Training






Während manche erst zum Frühlingsanfang hin ihre Fahrräder vom Garagendachboden holen und sie "auf Vordermann" bringen, steckt Klaus Bermanseder (wir haben ihn bereits im letzten Jahr HIER für Euch vorgestellt) schon mitten im Training für seine großen Jahresziele in Sachen "Radsport".






Zum einen wäre da die RATA (Race across the Alps), die einiges von ihren Teilnehmern abverlangt (die RATA ist das "härteste Ein-Tages-Rennen der Welt!) und zum anderen das 24h-Rennen in Kelheim, bei dem er gegen ein weiteres ortsansässiges Team (allein) antreten wird. Aber hierzu werden wir Euch natürlich zu gegebener Zeit auf dem Laufenden halten, denn wir sind "LIVE DABEI"!

Doch jedes großes Rennen hat auch seinen Vorlauf, den man nicht unterschätzen sollte. 
Bereits seit einigen Wochen sieht man Klaus wieder auf seinem Bike trainieren. Kondition erarbeiten, an seine eigenen Grenzen gehen. Die bevorstehenden Rennen stets im Blick, sind es etliche 100 km am Tag, die er auf seinem Fahrrad sitzt und zielgerichtet "herunterstrampelt".





Doch wie sagt man so schön? Von Nichts kommt Nichts! Und das weiß Klaus nur zu gut!

Klaus, wann hast Du mit Deinen Vorbereitungen für die bevorstehenden Rad-Marathons begonnen?

Die Vorbereitung hat bereits Anfang Dezember begonnen. Für Langstrecken-Rennen wie RATA braucht es schon mindestens 5 bis 6 Monate Vorbereitung (für mich zumindest)

Was ist dabei für Dich besonders wichtig und worauf achtest Du dabei?


Sehr wichtig ist, dass ich bis Ende Februar bzw. Mitte März ein sehr gutes Grundlagentraining absolviert habe und ab April achte ich zudem darauf, nicht mehr krank zu werden, keine Erkältung usw zu bekommen.

Wie sieht eine perfekte Vorbereitung für Dich aus bzw. wie teilst Du Dein Trainings-Pensum ein?

Wie bereits erwähnt ab Dezember. Viel Grundlagentraining (d.h. viele Trainigseinheiten mit niedriger Pulsfrequenz) möglichst keine Verletzungen und Krankheiten ,viel Schlaf , Pässe ab Mitte April fahrbar und gutes Wetter, dann wär´s perfekt (aber i nimms wies kommt)

Gibt es Neuerungen, was Dein Team und die Organisation Deiner Rennen betrifft?

Beim Team bleibt alles beim Alten evtl. ein Neuer fürs RATA-Team 2014 und für das 24Std-Rennen in Kelheim hoffe ich, noch ein paar Leute zu finden, die mich bzw. uns 
(über www.herzallgäuerliebst.blogspot.com) unterstützen!

Es wird außerdem ein neues Rad-Trikot geben (auf das wir uns schon ganz Besonders freuen), wann ist es soweit?

Ich hoffe, ich werde die nächsten 4 Wochen das neue Trikot bekommen um es dann auf eurer Seite präsentieren zu können!

Dein Ziel für 2014?

Die Frage ist nicht ganz einfach in ein od zwei Sätzen zu beantworten, aber ich hoffe 2015 mit viel Zufriedenheit und Freude auf 2014 zurückblicken zu können!




Vielen Dank für das Interview - wir bleiben auf jeden Fall dran und freuen uns schon auf eine spannende und ereignisreiche Saison!

Wir gratulieren Klaus außerdem zur Sportlerehrung, die kürzlich im Rathaus Dietmannsried stattfand. 
Hier wurde der Extremradfahrer für  seine Erfolge im vergangenen Jahr bei der RATA ausgezeichnet, bei dem er es schaffte, mit der über 500 km langen Strecke mit fast 15000 Höhenmetern in 27 Stunden und 38 Minuten ins Ziel zu kommen und somit auch seine Vorjahreszeit (um 2 Stunden) unterbot. Herzlichen Glückwunsch!


Im nächsten "Sport-" Post werden wir das neue Trikot von Klaus dann offiziell für Euch vorstellen - wir sind schon gespannt, wie´s Euch gefällt?


Herzallgäuerliebste Grüße


Eure Saskia



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!
Herzallgäuerliebste Grüße von Saskia