Mai 06, 2014

herzallgäuerliebster Basteltipp zum Muttertag | Creadienstag


Es sollte etwas ganz Besonderes sein, dass man seiner Mama als Dankeschön zum Muttertag überreichen möchte.  Etwas, das von HERZEN kommt und Freude bereitet. Es muss nichts Großes oder teures sein um ein Mutterherz zu berühren. Mit Liebe schenken und an SIE denken... Das ist es, was Mutterherzen höher schlagen lässt. 

Sie ist immer für uns da, wenn wir sie brauchen. Sie teilt mit uns Freud' und Kummer. Sie motiviert uns stets und ist ein wahres Organisations-Genie. Ihr warmes schenkt uns Geborgenheit und steht uns immer mit Rat und Tat zur Seite,  wenn wir es wollen.

Es gibt sooo viele Gründe, Ihr  "D A N K E"   zu sagen... jeder von uns hat mit Sicherheit seine ganz eigenen und persönlichen Gedanken dazu. 
Der Muttertag ist dazu ein besonderer Tag, um Dankbarkeit zu zeigen und zu sagen

"Ich hab' Dich lieb - schön dass es Dich gibt"!

Zu diesem Anlass haben wir uns etwas hübsches für unsere Mamas einfallen lassen :).

Und falls der ein oder andere noch etwas zum Verschenken sucht,  gibt's hier gleich die Anleitung zum selber machen:



Das braucht Ihr dazu:

1 Holzbrett (ca. 45 cm lang und 14 cm breit - gibt´s im Baumarkt oder Ihr habt eines parat)
Holzbeize (in der gewünschten Farbe - gibt´s ebenfalls im Baumarkt)
rote Wolle
ein paar Nägel
1 kleiner Hammer
1 Silberdraht
1 Reagenzglas
1 Bilderklappöse (ebenfalls im Baumarkt erhältlich)
1 Herz-Schablone
Bunte Bänder zum Verzieren
etwas Schleifpapier


Als erstes wird das Brett mit etwas Schleifpapier von groben Holzsplittern befreit. Anschließend mit der Holzbeize bepinselt. Mehrfach darüber streichen, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen. Nun muss das Brett über Nacht trocknen.


Am nächsten Tag die Herz-Schablone im unteren Bereich des Brettes auflegen (die Spitze liegt hier ca. 4 cm über dem unteren Ende).
Im Abstand von ca. 1 cm werden nun die Nägel vorsichtig um das Herz herum mit einem kleinen Hammer angebracht.


Jetzt kommt Farbe ins Spiel!
Die rote Wolle um jeden einzelnen Nagel mehrfach herumwickeln und dabei darauf achten, dass kein Nägelchen vergessen wurde und die Form des Herzes gut zu erkennen ist (siehe rechts).


Als nächstes zwei Löcher in das Holzbrett (12 cm und 20 cm von der oberen Kante) bohren. Durch dieses wird nun der Silberdraht hindurchgezogen und auf der Vorderseite das Reagenzglas vorsichtig befestigt (TIPP: In der Mitte das Reagenzglas mit einem zweiten Draht befestigen, damit das Glas nicht kippt!). Wir haben den Draht auf der Rückseite mit einem Tacker fixiert, so dass dieser nicht mehr durchrutschen kann.

Und so sieht das Geschenk, das von "HERZEN" kommt am Ende aus:



Mit viel Herzblut haben wir daran gewerkelt und freuen uns schon darauf, das

"Geschenk von Herzen" 

am Wochenende unseren Mamas zu überreichen (auch wenn sie es jetzt vielleicht schon gesehen haben - aber dann wissen sie, auf was sie sich freuen dürfen ;-) ).
Ein herzliches Dankeschön geht auch an unsere liebe Blumenfee, die uns ihr Atelier, sowie die schönsten roten Rosen zur Verfügung gestellt hat. 
Und dies ist auch unser heutiger Beitrag zum CREADIENSTAG, wo wir nun auch mal schauen gehn, was all die anderen so gewerkelt, gebastelt, genäht, gezaubert haben....

Herzallgäuerliebste Grüße

Saskia & Carmen

Kommentare:

  1. Hallo ihr Zwei,
    tolle Idee !! Daaaankeee dafür !!
    Das ist wirklich eine wunderschöööööne Idee, man kann dann auch zwischendurch (nicht NUR zum Muttertag) eine Rose schenken ;-) ... :-))
    Allerliebste Grüße und einen schönen Muttertag am Sonntag,
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Hi Ihr zwei,
    sieht toll aus, werde ich vielleicht mit den Kindern für mich basteln :-)
    liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  3. Super Idee!!! Muss ich mir unbedingt merken!!!! Ich hab´s ja nicht so mit Muttertag. Also mit gekauften Geschenken...Muttertag möchte ich lieber was selbstgemachtes schenken.
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!

    Echt toller Basteltipp für den Muttertag, dieses Herz aus Nägeln und Wolle gefällt mir total gut!
    Mit Blumen ist man glaub ich sowieso immer auf der sicheren Seite, darüber freut sich so gut wie jede Frau. Mit dem Reagenzglas lässt sich die Blume dann immer wieder austauschen, da hat die Beschenkte dann noch länger Freude an dem Geschenk. :)
    Wie wird bei euch eigentlich der Muttertag gefeiert? Also wir starten den Sonntag heuer mit einem leckeren Frühstücksbrunch - mit frischen Brötchen, Müsli mit Früchten, einem leckeren Hefezopf und weichen Eiern.
    Am Nachmittag ist ein ausgiebiger Spaziergang mit anschließenden Kaffeehausbesuch geplant. Freue mich schon total drauf, ist nicht nur für die Mama ein schöner Tag. ;)

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr zu uns ins Allgäu gefunden habt! Wir freuen uns über jeden Kommentar, Tipps und Anregungen zu unserem Blog. DANKESCHÖN!