November 20, 2014

Gastbloggerin Birgit Wild im November 2014 | Kurfürstenallee












Nach diesem, doch eher bescheidenen Sommer, hat man uns mit einem wundervollen Herbst entschädigt. An einem schon eher Altweibersommertag im November war ich für euch an der Kurfürstenallee in Marktoberdorf und habe die unendliche Palette an Herbstfarben dort erlebt. Einfach einzigartig, aber schaut selber


Beginnend von der Pfarrkirche St. Martin direkt in Marktoberdorf kann man ganz gemütlich die knapp über 2 km lange Allee genießen.... die Seele baumeln lassen und dem Wind beim Rascheln zuhorchen, einfach schön!


Auf dem Weg bietet sich dann der schönen Panoramablick in die Berge..


Was könnten diese Bäume doch für Geschichten erzählen, immerhin sind einige von ihnen bereits 200 Jahre alt. Der Kurfürst von Augsburg hat sie damals zwischen dem ehemaligen fürstbischöflichen Schloss (seiner Sommerresidenz) und dem sogenannten „Tempel“ pflanzen lassen.

Einen wirklichen Tempel gibt es dort leider nicht, lediglich ein Felsstein und eine Gedenktafel markieren den Punkt wo früher wohl etwas Prunkvolles gestanden hat. Trotzdem hat sich der Spaziergang gelohnt... einfach nur schön anzusehen!





Ganz viele dieser wunderschön, sonnigen Herbsttage wünscht euch eure Birgit von Ostallgäuer LebensArt!

Herzlichen Dank liebe Birgit, dass Du uns auf diesen wundervollen Herbstspaziergang durch diese herbstliche Allee mitgenommen hast! An den warmen Farben kann man sich kaum sattsehen - einfach wunderschön!

Wir "sehen" uns im Dezember wieder - ob es dann wohl schon ein paar Bildchen mit weißem Winterkleid geben wird? ;-) Lassen wir uns überraschen ....

Herzallgäuerliebste Grüße

Saskia & Carmen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!
Herzallgäuerliebste Grüße von Saskia