Februar 27, 2014

RUMS am gumpigen Donnerstag mit den (Wo)Men in Black

Alles Gute zum Namenstag an alle Lumpen da draußen und ein herzliches Guten Morgen Ihr Weiber an unserem heutigen Ehrentag! Es ist Weiberfasnacht!!!!!! Und nach gutem alten Brauch reißen wir uns los von den Ketten des Alltags (und der Küche) und stürzen uns in ein Leben, das früher (tatsächlich) nur die Männer führen durften. Nämlich Spaß haben!!!!!!

Wir waren heuer eher wenig kreativ was die Kostümauswahl betrifft - dafür umso mehr bei unserem "Fotoshooting". Darf ich vorstellen: die (Wo)Men in Black:















Was haben wir gegackert beim Fotografieren. So ernst zu guggen war also wirklich Schwerstarbeit. In diesem Outfit werden wir also heute unseren Ort unsicher machen. Was wäre allerdings eine Frau -selbst am Weiberfasching- ohne eine Handtasche? Ich habe mich mal wieder für die Bowie von pattydoo entschieden. Sie macht mit dem Paillettenstoff echt was her und unser "burschikoser" Style bekommt etwas Elegance.



Und weil die heute ganz für mich alleine ist, wandert sie zu RUMS und ich jetzt zum Kaffeekränzchen und danach.......mal sehen. Ich wünsche Euch einen närrischen Tag!

Ein herzallgäuerliebstes Gockolores Ihr Weiber

Carmen
Hier geht´s zum Beitrag ...

Februar 26, 2014

Post von *snaply*

Diiiinnngg Dooooonngggg 

(so macht unsere Türklingel! 
Und das gleich 2 x hintereinander - aber das nur am Rande!)

Yes! Der Postbote!

Schnell zur Tür gewetzt und freudestrahlend mein 
bestelltes Päckchen entgegengenommen!

Da ich jetzt eine Näh- und Stickmaschine besitze (hurra!)
fehlt mir zum loslegen eigentlich nur noch das  
S T I C K G A R N
a bisserl Stick-Vlies und nun: kann ich endlich damit anfangen!




Ich habe mir nun das Starter-Paket von snaply bestellt, das sollte für ne Weile reichen. 
Schließlich muss ich das ja jetzt erstmal ausprobieren 
(die Stick-Einweisung hat sich nämlich 
auf ein Minimum wegen Zeitmangel beschränkt *auf die Lippe beiß*)

Welches Stickgarn verwendet Ihr für Eure Stickereien? Und wo bekommt man die schönsten Stick-Dateien? Vielleicht habt Ihr ja ein paar Tipps für mich ;-). Freu mich über jeden einzelnen!

Herzallgäuerliebste Grüße


Eure Saskia
Hier geht´s zum Beitrag ...

Februar 25, 2014

Flowers make me happy | Februar 2014

Die "Floristische Gestaltung" nimmt uns mit...

... auf eine botanische Reise durch das Jahr!



Morgens zwitschern bereits wieder die Vögel den ersten Sonnenstrahlen entgegen, die Luft fühlt sich mild an und wir sehnen uns nach der kommenden Jahreszeit: Dem Frühling!

Wie schön es dann doch sein muss, FLORIST zu sein! Denn neben der Natur selbst, findet man dort zu jeder Jahreszeit ein passendes Pflänzchen, das uns durch die 4 Jahreszeiten begleitet.





Andrea & Wolfgang Päplow von der "floristischen Gestaltung" in Altusried nehmen uns daher mit auf eine Reise durch das Pflanzen-Jahr und wir freuen uns, Tipps & Tricks rund um Blumen, Pflanzen, Deko, Garten uvm. von ihnen zu bekommen und an Euch weiterzugeben. 







Die beiden führen bereits seit vielen Jahren einen wunderschönen Blumen-Laden, der keine Wünsche offen lässt. Stets erweitert wurde das damalig kleine Lädchen im Kellergeschoss, bis es heute über 3 Stockwerke inkl. einer tollen Galerie heranwuchs - und das meiste daraus "aus eigener Kraft", denn Wolfgang ist handwerklich sehr begabt und zeigt auch künstlerisches Können durch seine Werke.





Liebevoll wurden verschiedene Bereiche mit unterschiedlicher Thematik entworfen und es gibt beim Rundgang vieles Schönes zu entdecken.



Auch werden schon seit vielen Jahren von Andrea & Wolfgang Vernissagen mit vielen renommierten Künstlern, hauptsächlich aus dem Allgäu und der näheren Umgebung, veranstaltet. So bekommen diese eine bezaubernde Kulisse für ihre Kunstwerke, die zu den Öffnungszeiten von jedermann zu sehen sind.

Die neue Serie "Flowers make me happy" soll ein kleines Nachschlagewerk für alle Garten- und Pflanzenliebhaber werden - wir freuen uns drauf!

Den Start der "Happy Flower" macht heute die   R A N U N K E L



Die schöne Ranunkel!
Wer liebt sie nicht die wunderschönen Ranunkeln, die zur Familie 
der Hahnenfußgewächse gehören.
In ihrer wilden Form säumen sie jetzt schon bald als der bekannte „Hahnenfuß“  unsere kleinen Bäche, die munter das Wasser den größeren Flüssen entgegentragen.
Frühling heißt die Botschaft. 

Im guten Floristikfachgeschäft  gibt es Schnittblumenangebote  von wunderschönen Ranunkeln ,  Reinweiß, Creme, rosa, weiß mit violettem Rand, aber auch in kräftigen feurigen Farben strahlen sie dem Betrachter entgegen, dunkles Blutrot ist ebenso zu finden wie sattes Hellrot und Mischungen von Gelbrot  und leuchtendem Orange.
Die dankbaren Ranunkeln sind einzeln in der Vase oder im Reagenzglas ebenso schön, wie in dicken runden Biedermaier ähnlich gebundenen Sträußen.

In den letzten Jahren ist aber auch die Ranunkel als Topfblume im guten Fachhandel erhältlich. Die frühlingshafte Kühle liebt sie – jedoch eisige Winde und Temperaturen die auf den frostigen Bereich zugehen verabscheut sie. Helles sonniges Frühlingsklima ist ihr am liebsten, dann blüht sie ausdauernd bis in den beginnenden Sommer hinein.

Viele Grüße von der Blumenfee 
der floristischen Gestaltung Altusried



Aus dieser wunderbaren Blume lässt sich ein toller Blumenschmuck für Zuhause oder zum Verschenken zaubern und kann gut mit anderen Frühlingsblühern, wie z. B. Tulpen und Fresien kombiniert werden. Dazu noch etwas Birkenzweige und die Deko für daheim ist perfekt!
Vielen Dank an unsere liebe Andrea, die uns ein paar tolle Tipps zur "Blume des Monats Februar" gegeben hat. Wir freuen uns schon auf März!

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia
Hier geht´s zum Beitrag ...

Februar 24, 2014

Wenn Herr Noro zu Besuch ist

Ach, was für ein unappetitliches Thema! Aber hey, bloggen heißt ja auch über das Leben zu schreiben und was könnte da authentischer sein, als ein Blick in eine Familie, in der man zu fünft im Bett liegt und alle 3 Minuten von einem dieser fünf die Toilette aufgesucht wird. Gut, ich erspare Euch Einzelheiten. Der Grund meines Posts ist auch nicht Mitleid zu ernten, sondern einen Tipp und ein Rezept loszuwerden. Denn es ist doch einfach fürchterlich, wenn man sich diesen Virus eingefangen hat (egal ob Noro oder einen anderen) und nicht mehr aufhören kann Mageninhalte loszuwerden. Dagegen gibt´s aber was: eine Schwarztee-Orangensaft-Mischung. An dieser Stelle möchte ich allerdings betonen, dass das kein medizinischer Rat ist sondern nur ein "Hausfrauen-Tipp" und ich auch keine Heilung damit verspreche. Und so wird´s gemacht:

Der Schwarztee wird mit 1/2 Liter kochendem Wasser aufgegossen und 10 - 15 Minuten ziehen gelassen. Nach dieser Zeit mit der gleichen Menge gekauftem (!) Orangensaft aufgießen. Kochsalz, 3 Esslöffel Traubenzucker und Backpulver zugeben, verrühren und kalt stellen.

Die Dosierung ist so vorgesehen: man nimmt 2 Stunden lang alle 5 Minuten einen Teelöffel. Wenn das funktioniert und alles "drinn geblieben" ist, dann weitere 2 Stunden alle 5 Minuten einen Esslöffel voll einnehmen.

Klingt echt komisch und schmeckt auch gewöhnungsbedürftig durch das Salz aber es tut einfach gut, wenn sich der Magen beruhigt und Elektrolyte spendet der Cocktail auch noch.

Alle denen das gleiche Schicksal wie uns beschert ist, wünsche ich gute Besserung und vielleicht kann Euch mein Tipp ja helfen!

herzallgäuerliebste Grüße

Carmen
Hier geht´s zum Beitrag ...

Februar 23, 2014

Ostallgäuer LebensArt # 2 Januar 2014


Eiszauber!


Birgit Wild von "LebensArt Ostallgäu" nimmt uns auch in diesem Jahr wieder auf eine "Reise durch´s schöne Ostallgäu" mit. Auch wenn der Winter im gesamten Allgäu auf "Sparflamme" eingestellt ist, so verzaubert sie uns heute für den Monat Februar mit wundervollen Bilder "Eiszauber"!

Viel Spaß dabei!















Naja, der Winter lässt schon ganz schön auf sich warten - tief verschneite Landschaften sucht man bei uns leider auch umsonst.



Ein Stück Winter habe ich für euch aber einfangen können.... "Eiszauber" an einem frostigen Tag Ende Januar im Berger Moos in Pfronten. 

Das war einer der kältesten Tage, an diesem Morgen hatte es -12 °C und ich eine rote Nase und halb abgefrorene Finger - aber es hat sich gelohnt und ich hoffe, ihr könnt euch über Väterchen Frosts Kunstwerke erfreuen! 

Euch eine wunderschöne restliche Winterzeit mit hoffentlich doch bald mal einer gescheiten Ladung Schnee!
Eure Birgit







Hier geht´s zum Beitrag ...

Februar 21, 2014

Endlich ist sie da......

Meine neue Näh- und Stickmaschine.....




Es gibt Momente, da bin ich einfach nur happy und könnte 1000 Luftsprünge machen. Wenn Männer dies nun lesen, schütteln sie vermutlich nur unverständlich den Kopf und fragen sich, wie man für eine Nähmaschine nur so enorme Begeisterung aufbringen kann?

ABER liebe Männer, lasst Euch sagen: Was für uns Frauen eine voll funktionsfähige und leistungsstarke Nähmaschine mit kreativen "Endprodukten" ist, ist für Euch wie ein..........


A U T O !





Oder eine Bosch 1706480 GBM 10-2 RE.... oder was auch sonst ihr so in Eurem Werk-Keller, in der Garage oder Werkstatt so rumfahren habt! ;-)

Na, jedenfalls freue ich mich RIESIG darüber und kann es kaum erwarten, die vielen tollen Stickdateien raufzuladen und loszulegen... Bin gespannt, was daraus alles zu machen ist?

Es ist einfach GOLD wert, wenn man das richtige "Werkzeug" hat und davon habe ich bisher nur geträumt. Aber jetzt habe ich mir diesen Traum erfüllt und freu mich "wie Bolle".

Herzlich willkommen in meinem (Zu-)Hause, Du schickes Ding!





Manche werden sich nun vielleicht denken: Naja, ziemlich klein die "Neue", ABER in Ihr steckt für einen Hammer-Preis ne ganze Menge drin und für das, was ich damit machen möchte, reicht sie weit!

Zur Nähmaschine dazu gab´s eine tolle Einweisung von Frau Jakobi der Fa. Nähmaschinen Jakobi in Kempten. Wir haben Stichprogramme, Buchstaben und natürlich auch Stickereien ausprobiert. Doch in 3 Stunden konnten wir nun erstmal das Grobe anschneiden, von daher werde ich wohl nochmal dort vorbeischauen und mir den Rest auch noch zeigen lassen.
Das Touch-Display macht die Bedienung leicht und es kann auch die neueste Software auf die Nähmaschine raufgeladen werden *wie schön*.

Natürlich werde ich Euch mein 1. Werk, das ich hervorbringen werde, feierlich präsentieren!
(Na hoffentlich wird das auch was!).


Und weil ich mich so sehr darüber freue, ist dies mein heutiger Beitrag zum FREUTAG :).


Herzallgäuerliebste Grüße


Eure Saskia
Hier geht´s zum Beitrag ...

Februar 20, 2014

SINNblick2014 | Februar

gesehen - gehört - gerochen - gedacht im Februar

[SINNblick2014]



Der SINNblick geht weiter.... wir haben Februar und ich habe mich wieder auf den Weg zur Iller gemacht und mich meinen "Sinnen" hingegeben. 

Annette von blick7 sammelt in ihrer neuen Fotoprojekt-Galerie alles, was jeden Monat so an "Sinnes-Erlebnissen" zusammenkommt - HIER, die Sinn-Erlebnisse für Februar.

Eine sehr schöne Idee, wie ich finde:

Einmal im Monat besucht man einen Ort seiner Wahl (nach Möglichkeit immer denselben), und betrachtet diesen mit "Sinnen":





gesehen - gehört - gerochen - gedacht





  gesehen: Die Iller - mit wenig Wasser. Nachdem unser Winter hier im Allgäu sehr mau verläuft, erwarten wir auch nicht allzu viel aus der Schneeschmelze, die meist im April beginnt.
Das Gute daran: Die Sand- und Kiesbänke sind schön breit, so dass man das Iller-Wasser ganz nah erleben kann. Die Natur ist immer noch sehr eintönig - was für Februar ja auch recht normal ist.

  gehört: Einen Traktor, der am anderen Iller-Ufer sein Feld "belüftete". Die Wiesen sind grün und trotzdem können die Kühe nicht auf die Weide. Es wächst kein Gras! 

  gerochen: FEUER! 
Dieses Mal war ich zusammen mit meiner Familie an der Iller und wir trafen eine andere, sehr nette Familie, mit denen wir auch gleich ins Gespräch kamen. Der Schilf, das Holz, was sich so im Dickicht findet, ist trocken, so dass sie ein "Lager-Feuer" und dazu ein kleines Picknick gemacht haben!
  
  gedacht: Da musste ich spontan an eine unserer genialsten Iller-Lagerfeuer-Grill-Sessions denken, die wir zusammen mit unseren Freunden vor zig Jahren dort veranstaltet haben. Wir haben uns mit 2 Biertischgarnituren, einem Dreizack-Grill, Getränken und feinem Grill-Gut auf den Weg ans Iller-Ufer gemacht und dort einen wundervollen Abend zusammen verbracht. Unser Freund, Gitarrist und Sänger einer sehr bekannten Band begleitete den Abend auf seiner Gitarre und sang, wenn wir den Text konnten, sangen wir mit. 
Was für ein herrlicher Abend, den wir mit Sicherheit niemals vergessen werden!




Knisterndes Feuer, eifrige Kinder, die für Nachschub sorgen und ein netter Plausch mit offenen Menschen - ein netter, entspannter Nachmittag bei frühlingshaften Temperaturen (16 Grad! - und das im Februar!). Natürlich konnte ich es mir auch nicht verkneifen, etwas "Bastel-Material" mitzunehmen - mal sehn, was sich daraus machen lässt!

Einen schönen Tag Euch allen und herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia
Hier geht´s zum Beitrag ...

Februar 19, 2014

Mittwochs mag ich....

 Mittwochs mag ich {Mmi #44}




... einfach nur die Tatsache, dass die Hälfte der (Arbeits-)Woche bereits geschafft ist! :)


Zur Zeit wechseln sich bei uns im schönen Allgäu Sonne und das "Grau-in-Grau" beinahe täglich ab. Wir beschweren uns darüber sicher nicht, denn die meiste Zeit diesen Winters wurden wir mit "Sonne satt" verwöhnt.

Und dass bunt und grau schön zu kombinieren sind, zeige ich Euch jetzt:


Ich liebe meine Holztruhe, die im Garten steht. Auch
wenn sie bereits leicht verwittert ist, so bietet sie mir bei vielen
Fotos den perfekten Hintergrund!



Letzte Grüße vom "Valentin" :)



Ist sie nicht wunderschön?



So schön, wie eine Rose....... ein Kompliment, das wohl immer eines bleiben wird!




Das Schwemmholz habe ich bereits am Wochenende gesammelt und 
siehe da: seine Erste Verwendung hat es bereits gefunden!




Mit dem heutigen Post grüße ich ganz lieb meine "Blumenfee" und wünsche Euch allen einen "Rosigen Mittwoch" :)
Frollein Pfau zeigt in ihrer Galerie noch weitere "Mittwochs mag ich"-Projekte, viel Spaß beim stöbern.

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia

Hier geht´s zum Beitrag ...

Februar 18, 2014

Faschingsgirlande DIY und ein lachendes und ein weinendes Auge

Was haben meine Kinder gequietscht, als wir aus dem Dachboden die Kisten mit den Faschingsklamotten geholt haben. Im Laufe der Jahre sammelt sich da schon ganz schön was an - zumindest bei den Kindern, denn meistens passen die Kostüme vom Vorjahr nicht mehr und natürlich möchte man ein anderes Motto machen. 
Eigentlich kennt man den Inhalt einer solchen Kiste natürlich ganz genau und trotzdem ist es jedes Jahr wieder ein Highlight, darin zu kruschteln.....


Allerdings muss ich gestehen, dass ich bei diesem ganzen fröhlich-bunten Stoffhaufen das eine oder andere Mal einen Kloß im Hals hatte, denn die Kostüme sagen einem förmlich: "Deine Kinder werden groß, die Zeit der süßen kleinen Prinzessinnen, Feen, Cowboys und Indianer ist bald vorbei." Ist ja auch richtig so.......irgendwie..........*schnief

Um auf andere Gedanken zu kommen setz ich mich dann natürlich an die Nähmaschine - klar! Was ich da gewurschtelt hab ist zwar nicht neu aber für mich ganz wichtig: eine Faschingsgirlande zum Immer-Wieder-Nehmen. Ich hatte im Keller noch ganz viel Bastelfilz (falls man mit den Kindern mal was bastelt........habt Ihr auch so komische Vorräte?). 






Also an einem tristen Nachmittag mit den Kindern kreise ausgeschnitten und dann einfach Kreis an Kreis zusammengenäht - fertig! Ich find´s super! Dabei fällt mir ein: das geht mit Dreiecken bestimmt auch - für eine schnelle Wimpelkette ohne das Ganze Rechts-auf-Rechts-Zusammennähen und Schrägband-Gedöns (Gedöns darf man in einem Allgäu-Blog glaub gar nicht schreiben *aufdieLippebeiß.)



Habt Ihr schon Kostüme und Deko bereit? Der Fasching steht vor der Tür! Ich wünsch Euch viel Spaß beim Verkleiden und dekorieren. Weil wir gar so kreativ waren, schubs ich diesen Beitrag gleich noch zum Creadienstag.

herzallgäuerliebste Grüße
Carmen
Hier geht´s zum Beitrag ...

Februar 17, 2014

Die Proben laufen auf Hochtouren | letzte Vorbereitungen der Faschingsgesellschaft Dietmannsried

Das Equipment und was sonst noch wichtig ist....

Die "FGDler" rüsten sich!



Nur noch wenige Tage bis zum "großen Auftritt". Wie Ihr vielleicht schon aus einem Post im November herauslesen konntet, sind Carmen und ich "echtes Dietmannsrieder Faschingsgewächs" und stolz darauf. 
Auch in diesem Jahr sind wir auf der Dietmannsrieder Narrensitzung wieder mit dabei und haben bereits vor einigen Wochen mit dem Training begonnen.

Doch, was für das Publikum ein 5-10-Minuten-Auftritt ist, ist im Vorfeld für die Akteure mit einem hohem Aufwand verbunden:

Am Anfang steht die Wahl des Themas, das man auf die Bühne bringen möchte. Danach muss die Truppe aufgestellt werden. Aus verschiedenen Gründen kann sich diese durchaus von Jahr zu Jahr mal ändern.
Dann folgt das "große Brainstorming", die Umsetzung der Ideen. Das Equipment muss außerdem im Vorfeld schon meistens stehen bzw. besorgt werden, bevor die Proben beginnen können. 



Die Dietmannsrieder Prinzengarde samt Prinzenpaar mit Prinzessin Conny I. und Andreas I.
und dem neuen Hofmarschall Christian Wagner


Und dann wenn alles bereitsteht, die Musik ausgewählt und das Grundgerüst steht, beginnen die eigentlichen Proben.

Ruhe vor dem Sturm
Bei den Garden bereits kurz nach dem Fasching wieder, bei einigen Showtanzgruppen kurz vor dem Sommer und bei den Kleinsten im September. Manche kommen auch erst Ende November in Fahrt und die Büttenredner sammeln bereits das ganze Jahr über Themen für ihre Sprechnummer. Der Tontechniker stellt bereits im Vorfeld passend zur Show ein Lichtprogramm zusammen und bei den Haupt- und Generalproben gibt´s den letzten Feinschliff in Sachen "Ton & Technik".




Viele einzelne Fäden, die von Monat zu Monat zu einem großen Netz zusammengeführt werden, ergeben im Fasching das, was wir unsere "Narrensitzung" nennen.


Licht, Ton & Technik - ohne diese
geht es nicht!
An 7 Abenden erwartet jeweils das Publikum eine 4 - 4,5 stündige Narrenshow der Extraklasse! Durchgemischt mit Tanz, Sprech- und Gesangsnummern und viel Witz und Humor, so wie´s im Fasching einfach sein soll. Ein bunt gemischtes Rahmenprogramm, das jedes Narrenherz höher schlagen lässt.

Wer sich einmal durch die Bildergalerie der Faschingsgesellschaft klicken möchte, macht das am Besten HIER.
Und wer sich das närrische Treiben in unserer Festhalle einmal "live" ansehen möchte, der bestellt einfach noch Karten unter 08374 / 8641, Mo-Fr von 18 bis 21 Uhr! Das Ticket kostet 15 Euro. Natürlich können diese auch online unter www.fgd-dietmannsried.de unter *Kartenvorverkauf* bestellt werden.


Also "Auf geht´s - zu den Dietmannsrieder Narrensitzungen 2014" - wir freuen uns auf Euch!

Herzallgäuerliebste Grüße

Saskia & Carmen
Hier geht´s zum Beitrag ...

Februar 14, 2014

Schwaben weissblauuuuuuuuu

Hurraaaaaa und Helauuuuuuu!



Schonmal irgendwo gehört? Ein kleiner Tipp: es hat was mit Fasching zu tun (wer hätt´s gedacht).

Das ist nämlich das Motto der bayerisch-schwäbischen Faschingsprunksitzung des Bayerischen Rundfunks, die jedes Jahr in der Stadthalle Memmingen stattfindet und dort auch aufgezeichnet wird. Dieses Jahr wurde hurra und helau allerdings zum 11. Mal gesungen und da wir Narren solche "Schnapszahlen" besonders feiern müssen, gab es auch eine besondere Sitzung und wir waren mitten drin! 







Wir wurden nämlich ganz kurzfristig eingeladen, am Abend für geladene Gäste teilzunehmen. Sagt man da nein? Natürlich nicht! Ich konnte es auch erst glauben, als die Karten im Briefkasten lagen.


Es war so aufregend! Die vielen Kameras, die ganzen Politiker (Horst Seehofer war sogar da), die frechen Hästräger und die wunderschönen Prinzenpaare.......ein Flair, das kaum zu beschreiben ist und wohl nur echte Narren zu schätzen wissen. Wir durften sogar auf die After-Show-Party und zu späterer Stunde mit der Guggamusik ein lustiges Tänzchen aufs Parkett legen.


Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid, dann schaut doch einfach heut Abend rein. Nein, nicht bei mir, sondern in den Bayerischen Rundfunk! Um 19:45 Uhr wird die Jubiläums-Prunksitzung ausgestrahlt und wer weiß: vielleicht entdeckt Ihr uns ja..........





Viel Spaß dabei
und ein herzallgäuerliebstes Narri - Narro

Carmen
Hier geht´s zum Beitrag ...

Februar 13, 2014

Eene meene meck und du bist.....

... mein (Mini)RUMS #7/14 - Tag!


Nichts "Besonderes" und doch mit Liebe gemacht: 
Ein neuer Schlüsselanhänger für mich ganz allein!




Es war wiedermal an der Zeit, meine "Restbestände" zu durchforsten und siehe da: 
Es gab ja noch jede Menge, woraus man etwas machen konnte.

Bereits im letzten Jahr habe ich damit begonnen, diese Schlüsselanhänger 
mit Webbändern anzufertigen und sie an meine Freunde zu verschenken... 
Also nichts wie "ran an die (neue) Nähmaschine" und ruckzuck sind dabei diese 
farbenfrohen Schlüsselbänder als neuer Wegbegleiter entstanden.

Nun habe ich nur noch "die Qual der Wahl"..... ;-)

 Ich wünsche Euch allen einen wundervollen Tag und 
sende Euch etwas Sonne aus dem schönen Allgäu!

Mal gucken gehn, was die anderen heute so "geRUMSt" haben!

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia

Eene meene meck und du bist...... - ich kann mich einfach nicht entscheiden, welcher nun mein neuer werden soll, nochmal! - Eene meene meck und du bist..... hach.... :)
Hier geht´s zum Beitrag ...

Februar 12, 2014

Sissi - ganz in Pink!



Am Wochenende hatte ich mit meinen Freundinnen eine kaiserliche Audienz in Kempten. Dazu bekamen wir noch ein Kaiserfrühstück - was will man mehr? Glaubt Ihr nicht? Naja, Kaiserin Sissi war nicht wirklich dabei aber im Kempten gibt´s ein Café, das so heißt und wie der Name schon vermuten lässt - eigentlich ist das nur was für Mädchen. Oder Männer, die viel Pink vertragen.




Von außen sieht man schon, was einen innen erwartet und beim Betreten dieser schnuckeligen Zuckerbäckerei schwebt man quasi zwischen alten Fotos, Dekoartikeln, weißen Fellen und süßen Sünden auf Wolke Pink!



Ein Samstagmorgen mit lieben Damen, viel Geschnatter und kaiserlichem Frühstück im weiblichen Ambiente - das Leben kann so schön sein! Freu mich jetzt schon auf meinen nächsten Besuch bei Sissi.

herzallgäuerliebste Grüße
Carmen
Hier geht´s zum Beitrag ...

Februar 11, 2014

herzallgäuerliebstes *RitschRatsch*Upcycling......

Oder: Was aus unserer Tischdecke wurde!


.... tja, eigentlich - um genau zu sein, aus dem alten Leintuch meiner Großeltern!

Aber jetzt mal von vorn!

Faschingszeit = Nähzeit?


In diesem Jahr waren mein Mann und ich eigentlich fest entschlossen   N I C H T S   Neues im Fasching zu machen sondern etwas, das in unseren 3 (!) Faschingsschränken im Keller vor sich hin schlummert und darauf wartet, wieder einmal zum Einsatz zu kommen.

Mindestens 60 % darin sind selbst genäht (wenn auch nicht alle von mir selbst, sondern auch unserer lieben Schneiderin, die jedes Jahr maßgefertigte Showtanz-Kostüme für uns entwarf und genäht hat).

Auch Carmen und ich setzen in diesem Jahr auf "Kostümierung light" - a´ziah´ was do isch!

Aber für unseren liebsten Faschingsball (nämlich der Einzige überhaupt, auf den wir eigentlich jedes Jahr geh´n) sollte es nun doch ein Motto sein... sieht ja auch witzig aus, wenn so ein Rudel faschingsbegeisterter im gleichen Kostüm durch den Ball tanzen oder?

Gesagt - Getan!




Nach Bekanntgabe des Mottos ratterte es natürlich gleich wieder in meinem Hirn und ich erinnerte mich an unser (selbstgenähtes) Kostüm, das wir bereits vor knapp 10 Jahren schon mal hatten - würde eigentlich passen, ABER: Der Ball hatte seine Spuren hinterlassen, der Saum hing in Fetzen und SO wollte ich auf keinen Fall auf den Ball.

Und manchmal muss man einfach nur "laut denken". Dank meiner lieben Kollegin, die mich auf eine tolle Idee brachte, habe ich nun die alten Tischdecken von uns - RitschRatsch - zerschnitten und in zwei neue, wunderbare Kostüme verwandelt.

Welcome to my first "Upcycling" :) - Take a Look!

Unser Motto: "Das alte Rom"....






Wenn ich daran denke, wieviele Feste und Partys wir schon mit diesen Tischdecken gefeiert haben :-) - und jetzt ziehen wir uns damit an - tja ja, Zweckentfremdung par Excellance!

Das, was mich hierbei am meisten "zermürbt" hat, war meine alte Nähmaschine, die einfach nicht das machte, was ICH wollte und wenn sie´s machte, dann sowas von mies. Tut mir leid liebe Nähmaschine - eine zeitlang war´s echt nett mit Dir, aber nun musst Du meiner Neuen (jappadappaduuuuuuu) Näh- und Stickmaschine weichen! Adieú!
(Ich werde sie Euch gerne bald einmal vorstellen...)

Nachdem die liebe Annette von blick7 in ihrer 2014er Herzblutgalerie im Februar alles rund um´s Thema STOFF sammelt, reihe ich mich hier heute sehr gerne mit ein und schicke es außerdem zum Creadienstag. Werd´ gleich mal noch stöbern gehen, was die anderen so alles gezaubert haben!

Herzallgäuerliebste Grüße


Eure Saskia
Hier geht´s zum Beitrag ...