Mai 15, 2015

Die Tannheimer Hütte im Tannheimer Tal | Der Abstieg Tag 2

Ein Gastblog-Beitrag von Daniel Kiefert - Teil II


Mit eindrucksvollen Bildern von der Wanderung zur Schneetalalm bekamen wir einen ersten Eindruck dieses Ausfluges.
Genächtigt hatten die Männer allerdings woanders.... die Wanderung ging also weiter.

Viel Spaß beim 2. Teil des Gastblog-Beitrages von Daniel K.


Vom Höhenweg von der Schneetalalm zur Tannheimer Hütte gibt es leider keine Bilder. Es ist ein Gewitter in den Bergen aufgezogen. Wir hatten Mühe über den rutschigen Weg festen Halt zu finden und zitterten uns langsam voran. In einer Felsspalten standen wir kurz unter, als das Gewitter direkt über uns war. So Blitz und Donner in den Bergen ist schon nochmal ne andere Hausnummer. Aber wir sind ja alle gestandene Mannsbilder und trotzten den widrigen Bedingungen (eine gewisse Nahtod-Erfahrung schweißt halt doch zusammen *grins*)


Drüben auf der Tannheimer Hütte (auf 1770m  Höhe) gut angekommen, war das Gewitter vorbei und die Sonne kam wieder zum Vorschein. Wir wurden von der Wirtsleuten Marion Schlageter und Uwe Seidl herzlich mit Willkommensgetränken begrüßt. Der Ausblick dort ist auch einfach beeindruckend und schweift über schroffe Bergformationen rüber zum Gimpelhaus.

Wir bezogen unser Nachtlager. Danach wurden wir mit herzhaften Leckereien zum Abendessen verwöhnt und feierten einen ausgelassenen Hüttenabend bis spät in die Nacht.


Am nächsten Tag brummte uns noch ein bißchen der Kopf. Aber das Tannheimer Tal und der Haldensee zeigte sich von seiner ganzen Schönheit.

Nach einem herzhaften Frühstück packten wir unsere Sachen und machten uns bei besten Sonnenwetter bereit auf den Abstieg über die nahe gelegene Gimpelhütte.

Wir Männer hatten wieder einen rund um gelungenes Hütten-Abenteuer und schworen uns, dass dies nicht das Letzte sein wird.

So nun hoffe ich, dass Ihr von meinen Bildern und Ausführungen Geschmack bekommen habt, diesen schönen Flecken Erde für Euch zu entdecken.

Herzallgäuerliebste Grüße

Euer Daniel  

1 Kommentar:

  1. Hey Daniel, WOW erstmal!!! Die Bilder sind atemberaubend schön. Was muss das für eine klare Luft sein.
    Und dann noch mit netten Menschen zusammen zu sein. Gutes essen und das ein oder andere Gläschen. Ja, man kann es sich schon sehr schön machen.
    Da darf dann auch der Kopf ein wenig brummen. :)
    Vielen Dank für den herrlichen Blick auf eine tolle Landschaft.
    Herzliche Grüsse
    Marion, die hier ohne Berge lebt!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr zu uns ins Allgäu gefunden habt! Wir freuen uns über jeden Kommentar, Tipps und Anregungen zu unserem Blog. DANKESCHÖN!