Juli 26, 2016

herzallgäuerliebster Ausflugstipp | Flussraum Iller


Schon länger habe ich vom Projekt "Flussraum Iller" gehört und habe nun endlich die Zeit gefunden, einmal dorthin zu gehen und es mir anzuschau´n. Vor genau einem Jahr wurde dieser feierlich eröffnet und ist seitdem ein Besuchermagnet geworden. 

In erster Linie war mir der Begriff Hängebrücke und Aussichtsturm bekannt. Aber was es noch so alles drum herum gibt, habe ich mir nun einmal näher angesehen.



Wir haben unser Auto an der Legauer Seite an einem der gekennzeichneten Parkplätze abgestellt und sind dann den Rest bis zur Iller hinunter gelaufen.
Dazu sei aber noch erwähnt, dass die Hängebrücke auch von der anderen Seite aus von Oberbinnwang zu erreichen ist und dort mehr Parkplätze zur Verfügung stehen. Da es keine Wendemöglichkeit auf Legauer Seite gibt und das Parkplatzkontingent eher eingeschränkt ist, empfiehlt es sich, die andere Seite anzufahren - oder - wer in der Nähe wohnt - einfach gleich mit dem Fahrrad dorthin zu fahren.



Mein Blick fällt als erstes auf die Staustufe des Iller-Durchbruchs und ich bin beeindruckt, wie ruhig sich die Iller vor diesem Damm bewegt und dahinter mit einem lauten Rauschen wieder ihren weiteren Weg angeht. Hier wird Wasserkraft sichtbar gemacht.



Das gesamte Areal wurde erneuert und neu angelegt. So fließen Bäche schlangenlinienförmig bis in die Iller, wo man eine kleine Rast einlegen und dort verweilen kann. Das einzige, das wir ein wenig gemangelt haben, waren Sitzgelegenheiten.





Und wer noch kreativ sein möchte: Es gibt viele Naturmaterialien, mit dem auch Ihr einen kleinen Gruß für andere Besucher hinterlassen könnt :).




Als erstes laufen wir zur Iller oberhalb der Staustufe und sehen ein paar Boote, Schwäne, ja und auch diese Schlange schlängelt sich über meinen Weg, so dass ich einen Satz rückwärts mache - puh, was bin ich da erschrocken. Um den Steg habe ich dann einfach einen großen Bogen gemacht :-).



Ich entdecke ein wunderschönes Fleckchen mit den unterschiedlichsten Blumen und Gräsern - das ist wirklich toll und hübsch anzusehn. 



Nun geht´s zum Aussichtsturm. Wenn wir uns nicht verzählt haben, sind es 131 Stufen, die uns auf diese 23 m hohe Plattform führen. Oben angelangt, hat man einen tollen Ausblick über das gesamte Gebiet.



Da ich nicht so der "Höhen-Mensch" bin, laufe ich nach ein paar Shots wieder hinunter und ein Stück über die Hängebrücke. Nun ja, da scheitern sich wohl die Geister, ob eine Stahlhängebrücke sich optimal in die Landschaft einfügt. Aber wenn man die Haltbarkeit bzw. Langlebigkeit betrachtet, bleiben da wohl nicht allzu viel andere Alternativen.



Jedenfalls bin ich gespannt, wann die ersten "Liebesschlösser" auch an dieser Brücke ihren Platz finden und ob sie dann auch dort bleiben dürfen? ;-) Wir werden sehn!



Als wir alles erkundet haben, legen auch wir noch eine kleine Pause ein und drehen eine Runde im "Wassertretbecken" - brrr, ganz schön frisch - aber eine wohltuende Abkühlung bei heissem Wetter. 



Mein Fazit zu diesem Projekt:

Der Flussraum Iller ist ein lohnendes Ausflugsziel für Groß und Klein. Man kann dort wunderbar die Natur beobachten und das Projektziel der Aufwertung von Naturraum im und am Wasser finde ich sehr gelungen. Wie gesagt, ein paar Sitzgelegenheiten wären noch ganz schön, aber man kann sich ja evtl. auch selbst etwas mitbringen. Und der Aussichtsturm lohnt sich auf jeden Fall um die Iller einmal aus einer anderen Perspektive sehen zu können. Toll gemacht!



Bei uns in Bayern/Allgäu beginnt nun die letzte Schulwoche vor den Ferien (hurra). In den Ferien selbst habe ich ein paar GastbloggerInnen und Blogger zu Gast, die Euch ihren Sommer (Das ist MEIN Sommer) mit Bildern und Erlebnisberichten erzählen und zeigen.
Den Anfang macht die liebe Sonja vom Schdöhrhof bei Oberstaufen - also seid gespannt und schaut am kommenden Montag doch gleich mal vorbei!

Herzallgäuerliebste Grüße

Saskia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Ihr zu uns ins Allgäu gefunden habt! Wir freuen uns über jeden Kommentar, Tipps und Anregungen zu unserem Blog. DANKESCHÖN!