Juli 05, 2016

Lavendel-Duft liegt in der Luft | Creadienstag


Ist das nicht schön? Überall erblüht wieder, der wunderbare und herrlich duftende Lavendel.
Bei mir wächst er im Garten und vor dem Haus und für das heutige Mini-DIY für den Creadienstag habe ich mir davon etwas "stibitzt" :).

Ich mag es, an lauen Sommer-Abenden auf der Terrasse zu sitzen, vielleicht ein Gläschen Wein oder einen fruchtigen Sommer-Cocktail zu genießen. Dabei darf natürlich auch ein stimmungsvolles Ambiente nicht fehlen, am liebsten mit Kerzen.... gaaaanz viele!

Heute könnt Ihr Euch ebenfalls so ein schönes Windlicht ganz einfach selbst für Eure Terrasse oder Balkon - natürlich auch gerne für drinnen - basteln.



Das braucht Ihr dazu:

Frischen Lavendel
1 Windlicht-Glas (ich hatte grade eins zuhause, es muss nicht neu sein)
1 Teelicht
1 Paketschnur
1 dünnes, durchsichtiges Doppelklebeband
1 Schere

Und schon kann´s losgehn.

In drei einfachen Schritten zum "Lavendel-Windlicht":


Schritt 1:
Zuerst bringt Ihr an eurem Glas/Windlicht ein dünnes doppelseitiges Klebeband an. Ich habe ganz unten und etwa in der Mitte einen Streifen ums Glas herum geklebt.


Schritt 2:
Dann schneidet Ihr Euch den Lavendel in die passende Größe zurecht und legt sie im Abstand von etwa einem halben Zentimeter nebeneinander auf das Klebeband und drückt ihn vorsichtig an. Dabei ist manchmal etwas Geduld gefragt, da sich so mancher Lavendel wieder "selbstständig" macht. Wie weit der Lavendel am Glasrand überstehen darf, entscheidet Ihr einfach selbst, so wie Ihr es haben wollt.


Schritt 3:
Sobald Ihr den Lavendel einmal ums komplette Glas herum angeklebt habt, bindet Ihr noch eine hübsche Schleife oder - so wie ich - etwas Paketschnur drumherum. Zuletzt kommt noch das Teelicht in die Mitte - FERTIG!





Dieser schöne und herrlich duftende Farbklecks macht sich wunderbar als Dekoration und ist außerdem auch eine hübsche Geschenk-Idee für liebe Verwandte oder Freunde.

Ich wünsche Euch beim nachbasteln viel Spaß, etwas Geduld und vor allem noch viele schöne Sommer-Nächte, damit Ihr Euer Windlicht so richtig oft genießen könnt.

Einen schönen "Crea(tiv)-Dienstag" Euch allen und

herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia

Kommentare:

  1. Ganz schön sieht das aus, so einfach aber doch wahnsinnig wirkungsvoll. Da bekommt man gleich Lust zum nachbasteln....mal schauen was der Lavendel im Garten so macht. Ganz liebe Grüße Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Sabrina, freut mich wenns Dir gefällt :) - kleiner Aufwand, große Wirkung, genau meins "hihi".. Einen schönen Tag, viel Freude beim nachbasteln und Herzallgäuerliebste Grüße

      Löschen
  2. Tolle Idee, die werde ich gleich mal umsetzen - vielen Dank. Ich liebe Lavendel und in den Beeten vorm Büro wächst der in rauhen Mengen. Da werde ich gleich morgen mal mit der Schere anrücken.

    Liebe Grüße
    Melanie (aus dem Unterland ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne liebe Melanie :) - freut mich, wenns gefällt.. Wenn eh so viel davon wächst, kann man sich scho a bizzle was davon "abzwacken" :). Viel Spaß beim basteln! Herzallgäuerliebste Grüße "Saskia"

      Löschen
  3. Liebe Saskia
    Das Windlicht gefällt mir sehr...Lavendel lieb ich eh...meiner im Garten ist fast so weit...Ich muss mich in Geduld üben.

    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Astrid.. Das schöne am Lavendel ist wohl Duft und Farbe und was sich alles schönes draus machen lässt. Wünsch Dir viel Freude an Deinem :). Herzallgäuerliebste Grüße von Saskia

      Löschen
  4. Das ist ja mal ne traumhaft hübsche Idee. Lavendel mag ich auch zu gern, und bei mir wächst genug davon. Merk ich mir also. Vielen Dank.
    Lieber Gruß Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr liebe Jenny... Einen schönen Abend und Herzallgäuerliebste Grüße :) 'Saskia'

      Löschen
  5. Liebe Saskia,
    ein schönes DIY, Windlichter gehen immer.
    Und Lavendel gehört für mich sowieso zum Sommer dazu.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!
Herzallgäuerliebste Grüße