August 01, 2016

Das ist mein Sommer | Gastbloggerin Sonja Stöhr


Hurra! Endlich Ferien im wunderschönen Bayern-Land.. und hier bei uns im Allgäu! *zwinker*.
Die Zeugnisse sind verteilt und es kann ganz entspannt in die Sommerferien gehn. 6 Wochen ohne Stress, Hektik und Lernerei - herrlich! Da die Sommerferien die längsten des Jahres sind, freut man sich darauf immer ganz besonders. Denn bevor es quasi "in eine neue Runde" geht, genießen wir nochmals Badespaß, den größten Eisbecher überhaupt, besuchen Freunde, fahren in den Urlaub und lassen einfach mal die Seele baumeln. Allein "ohne Wecker" aufzustehen ist doch schon ein absoluter Traum oder nicht? In den Tag leben und erst irgendwann entscheiden, was man heute machen könnte, das ist Luxus, den man einfach in vollen Zügen genießt. 

Bereits vor ein paar Wochen habe ich für diese Zeit ein paar kreative GastbloggerInnen gesucht und ... gefunden!

Den Anfang des diesjährigen Sommer-Mottos "Das ist MEIN Sommer" macht heute die liebe Sonja vom Blog "Fr. Schdöhr". Eine leidenschaftliche und häkelsüchtige Bäuerin aus Oberstaufen, die uns mit Ihren kreativen Werken und tollen Bildern immer wieder sehr erfreut. Und wie ein Tag auf dem Hof bei den "Schdöhr´s" so aussieht, wird sie Euch nun selbst erzählen:



Grias di… ich bin die Fr. Schdöhr.

Ich schreibe in meinem eigenen Blog über das Leben einer häkelsüchtigen Bäuerin auf einem "Urlaub auf dem Bauernhof"- Betrieb im Allgäu. 
Von „herzallgäuerliebst“ habe ich die Möglichkeit bekommen die Fr. Schdöhr und ihren Alltag etwas vorzustellen.

Also ich nehm euch jetzt mit zu mir: 
Die Fr. Schdöhr heißt eigentlich Sonja Stöhr. Ich bewirtschafte mit meinem Mann Bruno zusammen eine kleine Landwirtschaft. Unser Hof befindet sich im südlichen Teil vom Allgäu unweit von Oberstaufen im Bergdörfchen Steibis. Wir haben zusammen zwei Kinder Anna, 14 und Theo, 4. Außerdem betreiben wir zwei Ferienwohnungen und bieten Urlaub auf dem Bauernhof an…und genau hier kommt die Fr. Schdöhr ins Spiel. 
Täglich erlebe ich viel spannendes, interessantes und lustiges auf dem Bauernhof…das Ganze kombiniert mit jeder Menge Kreativität und meiner Sucht „häkeln“…tja und diese Geschichten muss sich meine Schwester regelmässig anhören. Eine gehörige Portion „nerven und lästig“ sein später und schon bekomme ich von ihr einen Blog geschenkt. „So, jetzt kasch alles aufschriebe und mi in Ruah long!!“

OK…und schon ist die Fr. Schdöhr geboren.

Mein Tag beginnt ganz normal morgens um 6 Uhr. Ich fahre zum Bäcker und hole frische Semmel. Die Gäste lieben es ganz nah an der Natur umgeben von saftig grünen Wiesen und friedlich grasenden „Schumpen“ auf der Terrasse zu frühstücken. Hausgemachte Marmelade und eigener Bienenhonig von Imker Bruno, Milch und Käse aus der Sennerei, Eier von unseren glücklichen Hühnern dazu eine Tasse Kaffee und der Gast lehnt sich zufrieden zurück und genießt…



Ich genieße auch…meinen Haushalt! Der muss ja auch irgendwann mal gemacht werden. Also schnell die üblichen Arbeiten erledigen und dann geht’s am Vormittag irgendwann mal in den Stall. Meistens nehme ich eine ganze Horde Kinder mit. Jeder bekommt eine Aufgabe…Löwenzahn für die Hasen suchen, schauen ob die Hühner Eier gelegt haben, die Ponys dürfen auf die Weide und der Stall muss gemistet werden, frisches Wasser an alle Tiere verteilen und bei den Ziegen auch noch schnell nach dem Rechten schauen. Die Kinder erfüllen alle Aufgaben zu meiner vollsten Zufriedenheit!
Bevor ich vielleicht noch eine Aufgabe finde verziehen sich alle… das Trampolin wird unsicher gemacht, im Sandkasten eine Burg gebaut oder mit den vielen Fahrzeugen die Straße entlang gesaust…! Es spielen sich oft Dramen ab wenn die Eltern zusammen mit den Kindern einen Ausflug machen wollen…



Fr. Schdöhr wandert auch für ihr Leben gern. Auf dem Blog sind immer mal wieder Tourenvorschläge beschrieben…als „Versuchsobjekte“ müssen oft meine Gäste herhalten…egal ob bei Tag oder bei Nacht.
...
Nun habe ich sturmfrei und kann in aller Ruhe die Blumen gießen und hin und wieder muss ich auch mal Rasen mähen…

Oh Gott es ist Zeit zum Kochen! Um 14 Uhr kommt Anna von der Schule und wir essen zusammen. Meistens beginnt dann meine „kreative Zeit“. Da ich ja häkelsüchtig bin muss ich ja täglich meiner Sucht nachgehen.

„Gelettert“ wird zwischendurch auch mal…Schilder für den Kräutergarten (siehe oben), dezente Hinweise für die Gäste…

Da der Allgäuer nix aber schon rein gar nix wegschmeisst ist ja klar dass ich aus allem was ich auf dem Hof finde oder im Garten wegschneide irgendeine Dekoration mache…der Allgäuer ist ja auch ein wenig geizig!



Abends trudeln dann die Gäste wieder ein…regelmässiges Pony reiten mit Anna, Traktor fahren mit Bruno, Grillen oder Kässpätzle Abende, Besuche bei der „Biene Maja“ oder eine Feierabend Walking Runde mit mir…irgendwas findet täglich statt und die strahlenden Augen der Kinder ( oder Eltern!) sind mein Lohn!



…Nacht ist es mittlerweile auch! Oft sitzen Bruno und ich noch mit den Gästen zusammen. Bei einem Glas Wein ( oder zwei,…) erleben wir lustige Stunden…! Müde von der  vielen Arbeit, glücklich weil heute wieder ein Kind behauptet hat „ Bauer sein ist cool!“ und dankbar, dass die Fr.Schdöhr als häkelsüchtige Bäuerin auf einem „Urlaub auf dem Bauernhof-Betrieb“ im Allgäu genau das macht, was sie zu 100% erfüllt, schlafe ich lächelnd ein…



Vielen Dank liebe Sonja, für Deinen tiefen Einblick in den Alltag eines Allgäuer Bauernhofes und ich muss zugeben, da könnte man glatt neidisch werden. So nah an der Natur zu leben und zu arbeiten, das können wohl die wenigsten von uns - ein Traum! Daher finde ich es ganz schön, dass Ihr Euren Gästen diese Möglichkeit bietet, wenigstens für eine zeitlang das Allgäu bei Euch so erleben zu dürfen. Und dass es bei Euch nie langweilig wird, glaube ich sofort *lach* :).

Vielen Dank für Deinen wunderbaren Beitrag zur herzallgäuerliebsten Sommer-Gastblogger-Serie. Wer noch mehr von "Fr. Schdöhr* lesen möchte, klickt sich einfach in ihren Blog hinein *KLICK*. Dort findet Ihr noch viele schöne Beiträge zu den 
"Schdöhr´s" und dem Leben auf dem Bauernhof..

Einen tollen Sommer und herzallgäuerliebste Grüße

Saskia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!
Herzallgäuerliebste Grüße von Saskia