Februar 19, 2018

Ein Skitag am Walmendinger Horn | Kleinwalsertal


Meine lieben Herzallgäuerliebst-LeserInnen und -Leser,

der Fasching ist nun schon wieder vorbei und viele Funkenfeuer wurden im Allgäu entzündet, um den Winter zu vertreiben. Eigentlich hätte ich Euch gerne hiervon einige Aufnahmen gemacht und Bilder gezeigt, allerdings hat mich quasi "über Nacht" eine gemeine Erkältung erwischt, so dass am Sonntag "Schonprogramm" angesagt war.

Dennoch hatte ich ein paar Tage in den Faschings-Ferien frei und wir haben es ENDLICH mal wieder auf die Piste zum Skifahren geschafft.
Ursprünglich wollten wir zum Hohen Ifen im schönen Kleinwalsertal, aber schon auf dem Weg dorthin wurden wir daraufhin hingewiesen, dass der Parkplatz und somit das gesamte Skigebiet schon komplett voll sein soll. 
Umkehren kam für uns natürlich nicht in Frage und so entschieden wir uns ganz spontan für´s Walmendinger Horn.



Parkplätze gibt's direkt neben der Talstation und war - zu unserer Überraschung - noch ziemlich "leer". Nach einer - relativ "normalen" Wartezeit - ging's dann mit der Gondel hinauf ins Skigebiet zur Bergstation.

Schon der erste Anblick war einfach herrlich. Sonnenschein, strahlend blauer Himmel und weiße Gipfel soweit das Auge reichte - fantastisch!





Kleiner Widderstein links und dahinter der Widderstein
Kurz noch die Aussicht genießen, bevor wir uns sodann die Skier angeschnallt haben und dann hieß es auch schon....





....AB AUF DIE PISTE! *Jipiiiiieeeee*




Tolle Aussicht hinüber zum Hohen Ifen
Hoher Ifen .... das nächste Mal sehen wir uns!
Bestens präparierte Pisten, traumhaft griffiger Schnee - ich sag nur "WOW"! Und so fuhren wir natürlich alle Strecken (die dort eigentlich alle "ROT" markiert" sind) und hatten einen RIESEN Spaß!


Auch die Kids haben hier richtig viel Spaß.... vor allem, wenn sie "Mama abhängen" :)

Mittags ging´s dann hinauf zur Bergstation, um uns mit Essen und Getränken zu stärken. Und ich muss sagen: Das Personal - super freundlich, auf zack und das Essen - mega lecker! Wir hatten Kässpatzen und GuSu (Gulaschsuppe) und ja, sogar die Spaghetti Bolo - leeeecköööör! :)
Die Kids drängten bereits schon bald wieder hinaus in den Schnee und nachdem wir uns noch einen feinen Espresso gegönnt haben, ging´s natürlich wieder raus ins Ski-Vergnügen, um die "Flocken zu rocken"! Und ab und zu ..... darf man au mal a bizzle blödeln, gelle? :)


Strong "Allgäuer Mädle"

Vom Skigebiet Walmendinger Horn aus gelangt man auch hinüber zum Skigebiet Heuberg und wer möchte, von dort aus (Talstation) auch mit dem Bus ins Skigebiet "Hoher Ifen". 
Doch das brauchten wir an diesem Tag nicht, fuhren lieber dort weiter, kehrten später noch auf einen Kaffee in der Alpe ein und ließen uns die restlichen Sonnenstrahlen auf die Nase scheinen, bevor es dann an die Talabfahrt ging. 
Die Pisten haben sich während unseres Aufenthalts langsam geleert und wir haben den Tag bis zu Schluss wirklich sehr genossen. 
Rücksichtsvolle Ski- und Snowboardfahrer garantierten zu besten Pistenbedingungen auch gute Sicherheit. Gerade wenn man mit Kids unterwegs ist, finde ich es schon wichtig - und natürlich nicht nur da. "Pisten-Rowdys" gehören für mich ohnehin "runter von der Piste"! Alles in allem ein richtig gelungener Ski-Familien-Tag und ich kann dieses Skigebiet wirklich sehr empfehlen!

Und mit viel Schwung und Juchuuuuuu sausten wir dann um die Wette hinunter ins Tal.



Wir hatten es genau richtig gemacht: Sonne genutzt und den Tag bis zum Ende richtig genossen.... denn was gibt es Schöneres, als sich draußen an der frischen Luft inmitten einer traumhaften Bergkulisse zu bewegen - perfekt!


Erschöpft - aber glücklich! :)
Ein perfekter Skitag bei bestem Ski-Wetter ging somit zu Ende und wie immer, kann ich aus solchen schönen Momenten lange zehren und habe dieses schöne Gefühl wieder mit nach Hause genommen.

Wir werden ganz bestimmt wieder kommen und "Ski-Glück" im schönen Kleinwalsertal genießen!

Wünsch Euch allen einen guten Start in die neue Woche.

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia
Hier geht´s zum Beitrag ...

Februar 02, 2018

Winterwonderland und Rodel-Spaß im Jungholz


Ein Weilchen muss man immer warten .... und dann ist er "plötzlich" da und zaubert eine traumhaft schöne Winterlandschaft - der Schnee!

Mein persönlicher "Traum-Winter" ist ja eigentlich so:


Kälte - viel Schnee (am besten nachts)
 - Kälte - Sonne satt! :)

Aber ja, ich weiß schon, dass das leider nicht so ist. Anstattdessen müssen wir uns auch mit  eisglatten Straßen, Schneematsch und Schneeschippen "rumschlagen". Aber ehrlich gesagt, hat es schon auch was - abends, wenn es dunkel ist, sich nochmal warm einpacken und während die dicken Flocken langsam vom Himmel schneien, in der kalten, klaren Luft noch ein bisschen Schnee zu schippen - das macht den Kopf frei und die frische Luft tut natürlich auch richtig gut. 



Und manchmal ist es so... dass auch wir, die am "Tor zu den Alpen" wohnen, für Sonnenschein ein paar Kilometer in die Allgäuer Berge hineinfahren müssen, um Sonne zu bekommen. Und an diesem Wochenende hielt der Fön noch ein paar Sonnenstunden für das südlichste Allgäu parat. 

Also - Schneesachen anziehen, dicke Winter-Boots, "Handschuah´- Kappa - Schal", Schlitten vom Dachboden geholt und mit Tee und Fotoapparat im Rucksack (jahaaaa... mal wieder MIT SD-Karte *zwinker*) gepackt gings los nach Jungholz.  

Und was so ein paar Höhenmeter dann doch ausmachen - uns erwartete eine traumhaft schöne Winterlandschaft mit blauem Himmel, Sonne satt und zauberhaft glitzerndem Schnee.




Die Tannenbäume stehen dick mit Schnee behangen am Wegesrand und verwandeln unseren Weg in eine Märchenlandschaft.

Viele nutzen das Wetter an diesem Tag und so schiebt sich eine kleine Brigade mit Rodeln hinter sich her ziehend, den Weg hinauf bis zu Stubentalalpe.



Immer wieder bleibe ich kurz stehen (ja, so ist das halt bei Blogger - immer auf der Suche nach einem passenden Motiv, dem richtigen Blickwinkel und natürlich auch die Natur um sich herum genießen), und mach Bilder von diesen vielen kleinen "Glücks-Momenten", die mich umgeben. 




Großartiger Ausblick


Winterwonderland Jungholz



Oben angekommen, machen wir natürlich eine Pause, genießen den Ausblick in die Berge ...


Ist das nicht herrlich?


Pure Winter



...und rodeln nach einiger Zeit mit viel "Juchuuuuuuuu" (wie kann es anders sein? *lach*) hinunter ins Tal.... das macht super viel Spaß und was ich außerdem schön finde:

Wenn man mit dem Schlitten den anderen Leuten, die gerade hinauflaufen begegnet, so spiegelt sich meist das eigene Lachen, das einem in diesem Moment der rasanten Abfahrt im Gesicht steht, wider. Davon könnte es doch eigentlich viel mehr geben oder nicht?

Herzallgäuerliebste Grüße


Eure Saskia
Hier geht´s zum Beitrag ...