September 11, 2013

♥lich willkommen in Maria Alm | ein Urlaubstipp



Neben einem Sommerurlaub - d. h. mit viel Sonne, Sightseeing und Badespaß steht bei uns jedes Jahr auf´s Neue ein "Wander-Urlaub" an.

In diesem Jahr zog es uns in das herrlich idyllische und malerisch gelegene "Maria Alm" am Hochkönig, Salzburger Land. Mit der höchsten Kirchturmspitze in der dortigen Gegend lädt Maria Alm zu einem unvergesslichen und erlebnisreichen Urlaub und Aufenthalt ein.



Maria Alm liegt am "steinernen Meer" und wer einmal dort gewesen ist, der weiß: WARUM das steinerne Meer so heißt!




An diesem fantastischen Gebirgszug in der Region "Hochkönig" gelegen, reihen sich neben Maria Alm, Dienten und Mühlbach am Hochkönig mit ein, bevor man sodann nach Bischofshofen gelangt.

Für Familien ein wahres Urlaubsparadies. Es ist wie bei uns im Allgäu: Nicht immer scheint die Sonne und Regen in den Bergen kommt manchmal unverhofft. Doch das ist in dieser Gegend wirklich kein Problem, denn es gibt viele Attraktionen, die einen Aufenthalt auch bei ungünstiger Witterung möglich machen.

Die Lamprechtshöhle sei hier z. B. erwähnt oder das "Naturpark Hohe Tauern"-Museum, das in beeindruckender Art und Weise einen Einblick über die Natur und Gegebenheiten dort gibt. Interessant durch Filmvorträge, "entdecken mit anfassen", hören und sehen. Das neue 360 ° Grad Kino dürfte hier wohl eines der Highlights sein.
Und einmal besuchten wir auch die Salzwelten in Hallein, sowie das Keltendorf, das sich gleich nebenan befindet.

Manchmal braucht man einfach auch etwas Glück, so dass der Regen erst dann fällt, wenn man bereits in seiner Unterkunft zurück ist oder es einfach nur in der Nacht schüttet, was runterkommt.

Denn bei trockener Witterung scheint das Angebot an Wander-, Erlebnis- und Themenwegen rund um Maria Alm fast grenzenlos.




Der Hausberg "Natrun" ist mit dem Natrun-Jet (Gondelbahn) bequem oder auch zu Fuß den Berg hinauf gut zu erreichen.
Hier lohnt es sich, die herrliche Aussicht einfach zu genießen und ein bißchen in den bereitgestellten Liegestühlen Platz zu nehmen.


Von dort aus ist die Jausenstation in 5 Minuten, die Postalm in ca. 50 Minuten oder die Jufenalm in ca. 1,5 Stunden (inkl. Themenweg und Erlebnisparcour) erreichbar.

Die "Kasnocken" (Kässpatzen) auf der Jufenalm sind übrigens sehr zu empfehlen *lecker*! Und wer das besondere Erlebnis sucht, der kann sich (mit der ganzen Familie) auf den Bogenparcour begeben!





In Saalfelden wartet eine megalange Sommerrodelbahn auf seine Großen und Kleinen Gäste. Das war wirklich ein Spass und die Bahn schien einfach ewig lang zu sein. Doch ohne Fleiß kein Preis. Erstmal geht´s hinauf zum Berggasthof Biberg.... und wieder lässt einem die Weite der Berge fast den Atem stocken:



Sie scheinen zum greifen nah und sind doch so weit - beeindruckend! (Als ob wir Allgäuer keine Berge hätten... aber DAS ist einfach ganz was anderes).




Natürlich sind unsere zwei "Natur-Freaks" genauso von dieser fantastischen Bergwelt angetan, wie wir es sind....




Weitere (von uns erlebte) Highlights:

Wanderung durch die "Barbara-Schlucht" in Mühlbach zur "Wildraucheggalm" (wo es übrigens die BESTEN Bauernkrapfen der Welt gibt!) bis hin zum "Arthurhaus" (1500 m). Hier geht es auf dem Murmeltierpfad zu den kleinen pelzigen Freunden, um sie zu bestaunen (hier erweist sich ein Fernglas als nützlich, denn die kleinen Murmeltierchen sind schlau und gehen schon etwas auf Distanz, wenn sie über die weite Alm hüpfen!).

Die Dientalm mit seinem "Tag der offenen Stalltür" lässt Kinderherzen höher schlagen und JA, unsere kleine Maus durfte (und wollte) die Kuh melken und brachte sogar die Milch heraus *stolzwieOskar*! Hinterher musste natürlich gleich ne Kuhmilch bestellt werden. Hier tummeln sich viele Tiere wie Ziegen, Kühe, Pferde, Enten, Katzen und natürlich ein Hund.. alles zum anfassen nah. Besonders angetan waren unsere beiden Kids von den kleinen, jungen Kälbchen *wie süß*.



Also ich könnte jetzt noch vieles nennen und Fotos ohne Ende einstellen, aber am besten wird es wohl einfach sein, wenn Ihr Euch das im Hinterkopf behaltet, falls es Euch in einem Eurer (Wander-)Urlaube mal nach Österreich (und nicht zu uns ins Allgäu ;-) ) ziehen sollte. Uns hat es dort einfach sehr gut gefallen und wir werden Maria Alm sicher wieder einmal "besuchen". Nähere Informationen, z. B. Unterkünfte & Co. erhaltet Ihr HIER.


Schönes Fernweh und herzallgäuerliebste Grüße


Eure Saskia







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!
Herzallgäuerliebste Grüße