Oktober 07, 2015

Herzblut-Geschenk für Mama!


Pin it! Pinnwand im "Allgäu-Style"


Es hat mich mal wieder "überfallen": Das wunderbare Gefühl einer Idee, die ich so schnell wie möglich in die Realität umsetzen wollte. 
Nicht zuletzt auch deshalb, weil es ein Geschenk für meine liebe Mama zum Geburtstag werden sollte.

Die Idee ist natürlich nicht neu, aber passt zum Allgäu und zu meiner Mama, die genau wie ich, die Liebe zum Allgäu teilt.

Und so habe ich mich auf in den Baumarkt gemacht, um ein paar Sächelchen zu besorgen.

Los geht´s:

Ihr braucht dazu

1 altes Fenster
Holzbeize (ich habe hellbraun verwendet)
1 Pinsel
Schleifpapier (120er und 80er)
Holzleim (falls etwas "aus dem Leim geht")
Schaumstoff-Platte (passend für die Rahmengröße des Fensters)
Spanplatte (passend für die Innenseite des Rahmens)
Polsternägel in Gold
Tacker (Schnellschuss)
Stoff (ebenfalls in den passenden Maßen + 8-10 cm auf jeder Seite)
Satinband




Mein Fenster sah ziemlich mitgenommen aus und auch das Holz ist schon etwas "marode". Da es grün lackiert wurde, geht es zunächst mit dem gröberen Schleifpapier an den Lack, der Feinschliff folgt mit dem 120er Schleifpapier. Ihr könnt die Farbe komplett abschleifen ODER - so wie ich es gemacht habe - etwas durch die Holzbeize durchblitzen lassen, indem ihr diesen nur teilweise entfernt.



Die Holzbeize gleichmäßig oben auf dem Rahmen und an den Seiten (die später auch sichtbar sind, wenn es an der Wand hängt) auftragen, nach Belieben nochmals darüberstreichen. Anschließend 12 Stunden trocknen lassen.



Außerdem solltet Ihr da darauf achten, dass das Fenster nach dem Schleifen staubfrei ist. Daher habe ich es noch abgekehrt und den Rest einfach weggepustet.


Während der Rahmen trocknet, könnt Ihr gleich die Pinnwand basteln:
Die fertig zugeschnittene Spanplatte nun auf den Schaumstoff legen und darauf abzeichnen. Dann den Schaumstoff zuschneiden, ebenso mit dem Stoff verfahren. Allerdings hier großzügig (ca. 8-10 cm) an Länge zugeben, da dieser an der Rückseite der Holzplatte mit dem Tacker befestigt wird.


Wo wir nun auch schon dabei wären! Den Stoff fest auf die Rückseite ziehen und durch mehrere Tacker auf der Rückseite befestigen.
Anschließend wird das Satinband über Kreuz (nach Belieben, oder asymmetrisch) ebenfalls auf der Rückseite festgetackert.


So - oder ähnlich - sollte es dann aussehen :).



Damit die Pinnwand mehr Festigkeit und Spannkraft erhält, nun die Polsternägel mit einem kleinen Hammer vorsichtig in die sich überkreuzenden Satinbänder fest klopfen.


Und dann ist sie auch schon fertig - die Pinnwand im Allgäu-Style:





Ein ganz individuelles und persönliches Geschenk für alle, die Selbstgemachtes schätzen! Oder einfach für Euer eigenes Zuhause.

Natürlich könnt Ihr es ganz nach Belieben abändern, einen normalen Holzrahmen dafür verwenden oder einen anderen tollen bunten Stoff - der Fantasie sind - wie immer - keine Grenzen gesetzt.

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim werkeln und basteln.

Herzallgäuerliebste Grüße

Saskia

Kommentare:

  1. Super coole Pinnwand!!!
    Grüßchen
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Das Fenster ist echt eine pfiffige Idee! Kreatives Allgäu sage ich da nur :-) Ein großes Lob für Eure Seite, wer heimatverbunden ist und zudem kreativ, für den ist diese Seite ein muss :-) Herzliche Grüße aus Herzmanns

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzallgäuerliebsten Dank! Das freut uns wirklich sehr... mit viel "Herzblut" und Liebe zum Allgäu schreiben wir den herzallgäuerliebsten Allgäu-Blog und freuen uns immer wieder über jedes positive Feedback :)
      Herzallgäuerliebste Grüße von Saskia

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!
Herzallgäuerliebste Grüße