November 06, 2017

Südtiroler Herbstgold | Teil 1


Auf die Kuhleitenhütte / Meran2000


Ganz spontan entschlossen wir uns dazu, in den Herbstferien nach Südtirol zu fahren. Die liebe Alexandra samt Familie vom Leuchtenhof, bei denen wir schon einmal zu Gast waren, hatte eine FeWo für uns frei und so gings - mit guter Laune im Gepäck - auch schon los.

Die Region "Kalterer See" ist wunderschön, hat selbst jede Menge seinen Gästen an Natur und (Wein-)Kultur, Sport- und Ausflugsmöglichkeiten zu bieten und ist perfekter Ausgangs-Ort für viele Unternehmungen rund um Bozen. 

Am 1. Tag nach unserer Ankunft entschlossen wir uns, nachdem es ein wunderschöner Tag mit "Sonne satt" zu geben schien, auf den Meran2000 zur Kuhleitenhütte auf 2361 m aufzusteigen. 


Die Fahrt ging für uns zuerst nach Falzeben, wo wir unser Auto abstellten und uns bequem mit der Bahn ein kleines Stück Richtung Bergstation mitnehmen ließen. Natürlich hätten wir auch von dort aus hinauflaufen können, hätten dadurch aber kostbare Zeit verloren, da man von der Bergstation auch viele Touren-Möglichkeiten hat. 

Ein traumhaft schöner Ausblick bietet sich dort oben den Wanderern und "Gipfelstürmern" in die Südtiroler Bergwelt.
Auch im Herbst sehr reizvoll, da die Region dort von warmen herbstlichen Natur-Farben geprägt ist. 





Nach einer kurzen Pause geht es auch schon hinauf Richtung Kuhleitenhütte. Die Weite dieser Region wird einem erst so richtig bewusst, wenn man mittendrin steht. In diesem Fall muss ich zugeben, ist mir die Allgäuer Bergregion doch lieber, da man hier durch die vielen Wälder nicht gleich die anderen Alpen und Hütten sieht und nicht unbedingt immer erahnen kann, wie WEIT es denn noch bis dorthin ist? (Gerade für Kids ist es doch angenehmer, NICHT zu wissen, wie lange man denn noch läuft *zwinker*).


Hier sehen wir aber gleich, auf was wir uns eingelassen haben, setzen motiviert einen Fuß vor den nächsten ... genießen Aussicht, Felsformationen und sogar ein paar Bergziegen "beobachten die Ameisen-Wanderung" aus sicherer Entfernung *lach*....




....und kommen nach knapp 1 Stunde (Ihr wisst ja: Ohne Foto-Pausen geht es nicht *lach*) auf der Kuhleitenhütte an, auf der wir uns eine leckere Brotzeit und einen feinen Gipfel-Weizen gönnen. Das Personal dort oben ist superfreundlich und ein paar fleißige "Helferlein" schau´n, dass die Gäste zügig mit leckersten Speisen und erfrischenden Getränken versorgt werden - einfach TOP! 




Die Südtiroler Bergwelt ist atemberaubend schön und der Ausblick von dort oben einfach traumhaft. 


Natürlich hätten wir noch ganz bis zum Gipfel aufsteigen können (meine Tochter war echt ganz schön beleidigt, dass wir es an diesem Tag nicht gemacht haben; allerdings muss ich hier dazu sagen, dass es dafür eine andere (Kletter-)Ausrüstung braucht und man sich diese an der Bergstation ausleihen kann), vielleicht beim nächsten Mal *zwinker*.

Schaukel mit Aussicht 
In der Wanderregion Meran2000 bieten sich viele Tourenmöglichkeiten an - im Sommer von Hütte zu Hütte, im Winter zum Ski-Snowboardfahren und Skitourengeher.
Auch der E5 kreuzt dieses Gebiet (etwas, das noch ganz klar auf meiner To-Do-Liste steht!).


Die Kuhleitenhütte liegt wunderbar an einem Rundweg, so dass man nicht den selben Weg wieder zurücklaufen muss.


Der Rückweg führt uns an einer kleinen, idyllischen (leider abgeschlossenen) Kapelle vorbei, an der wir nochmals eine kleine Rast einlegen und ein "Herz aus Stein" bauen.




Der Tag dort oben war wunderschön, sehr entspannt, aber auch anspruchsvoll - sehr zur Freude unserer Kids *lach*... ja, mittlerweile fordern sie schon mehr Anstrengung und Abwechslung auf der Tour - denn "nur" wandern ist auf Dauer ja "langweilig". 

An der Bergstation gönnen wir uns noch einen Kaffee und einen Veneziano.... und genießen in Südtirol "la dolce Vita".

Wünsch Euch einen schönen Tag und einen guten Start in die neue Woche!

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia

Kommentare:

  1. Liebe Saskia ich finde es ja super, dass ihr am ersten Urlaubstag bis da raufgewandert seid, so als "Eingehtour". Euren spontanen Entschluß nach Kaltern zu kommen könnt ihr gerne wieder mal Wiederholen! Ihr seid immer herzlich Willkommen! Und ich muß mir eure Gegend auch mal genauer unter die Lupe nehmen, durch deine wunderschönen Fotos und Erzählungen bin ich schon richtig neugierig darauf geworden!
    Liebe Grüße aus Kaltern
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alexandra, es war wieder wunderschön bei Euch und wir werden ganz bestimmt wieder zu Euch kommen - es passt einfach alles und wir sind einfach gerne bei Euch zu Gast! Gerne zeigen wir Euch auch unsere Heimat - das schöne Allgäu! Auf ein baldiges Wiedersehen und herzallgäuerliebste Grüße von Saskia und Family :)

      Löschen