April 24, 2018

Zu Gast in der ZweiSchwestern-Backstube | kleines Glück...

....und ich durfte mit dabei sein!


Meine lieben Herzallgäuerliebst-LeserInnen und Leser, 

manche kochen, manche backen lieber! Was bei mir zutrifft kann ich im Moment gar nicht so recht sagen, denn gerade wenn man Kinder hat, stellt einen der tägliche Speiseplan vor eine größere Herausforderung. Am liebsten essen sie, was sie kennen, neues wird erstmal misstrauisch beäugt und kritisiert und wenns tatsächlich mal schmecken sollten, nicht gleich sofort zugegeben, damit es nicht eins der Lieblingsgerichte ersetzt *lach*. 
Aber wenn ich Gäste bekomme, koche ich schon gerne mal auf - und vor allem: Meistens etwas, das ich noch nie zuvor gemacht habe, denn dann weiß ich: Es gelingt! Klingt seltsam? Ist aber so, da ich mich dabei dann genau an das Rezept halte, hochkonzentriert bin, weil ich meinen Gästen ja was feines kredenzen möchte *zwinker*. 

Beim Backen ist es so, dass ich mich - gerade in meiner Elternzeit - gern mit Freundinnen zum Kaffeeklatsch getroffen habe, während unsere Zwerge miteinander gespielt haben. In dieser Zeit habe ich doch recht oft gebacken und manchmal echt riesige Torten sogar, die (meistens) richtig gut gelungen sind. Heute frage ich mich schon, wie ich damals solch riesigen Tortenstücke überhaupt hinuntergekommen habe. Denn gerade Torten sind ja auch recht kalorienreich und bei dieser Größe einfach ganz schön üppig (und "eigentlich" hätte man dann gar kein Abendessen mehr gebraucht *lach*)

Wow, was für eine Zeit - für mich hier und heute unvorstellbar! Mittlerweile geht der Trend ja eindeutig zu kleinen Back-Variationen, wie z. B. Cupcakes, Tartes, Cakepops, Mini-Guglhupf und kleinen, aber feinen Mini-Törtchen.... es gibt unzählige Köstlichkeiten, die sich oft schon ohne großen Aufwand zaubern lassen.


Und genau ums Backen geht es in meinem heutigen Blogpost:

Die ZweiSchwestern Elisabeth und Moni haben mich zu einem ihrer Backkurse eingeladen und ich habe mich RIESIG darüber gefreut. 

Sie waren ja bereits bei mir im herzallgäuerliebsten Allgäu-Blog zu Gast - das erste Mal im November mit den leckeren Kürbis-Apfel-Schnecken, im Adventskalender für eine Verlosung und mit einem feinen Rezept zu Ostern

Ich habe mich deshalb so sehr gefreut, da ich die beiden endlich einmal persönlich kennenlernen und bei ihrem Backkurs über die Schulter schauen durfte - das war einfach toll! An diesem Abend haben wir "kleines Glück" gebacken und ich sage Euch...... 

LECKER LECKER LECKER!

In einem tollen Küchenstudio in unserer schönen Allgäu-Metropole Kempten wurde ich herzlich mit den anderen Teilnehmerinnen empfangen und dann 
gab´s erstmal einen Begrüßungs-Trunk und eine paar einführende Worte der beiden Gastgeberinnen. 

Schon bald ging es aber 

AN DIE SCHÜRZEN - FERTIG - LOS!



Zunächst gab es einige Instruktionen über den Ablauf des Abends und welche Vorgehensweise zu beachten ist, sodann ging es dann auch sogleich in 2er-Teams hochmotiviert ans Werk. 


Während sich die einen an die kleinen Cupcakes wagten, ging es bei den anderen Teams an die Cakepops und die kleinen Tartes. Es wurde fleißig abgewogen, vermischt, hinzugegeben und gerührt.


Habt Ihr schon mal selber Karamell gemacht? Das ist gar nicht so schwer und schon bald steigt uns der Duft von feinem Karamell in die Nase... mmmhhh, da kann man sich das Naschen nur schwer verkneifen *lach*. 


Unter der Anleitung von Moni und Elisabeth sind die fleißigen Bäckerinnen emsig am Werk und schon bald können die ersten abgefüllten Bleche in den Backofen geschoben werden. Mmmmhhhh, wie herrlich das duftet... 
So mancher Passant blieb neugierig am Schaufenster hängen und streckte seine Nase in die Tür... schön, wie schnell man jemandem ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann :).


Das i-Tüpfelchen auf den kleinen "Glücks-Variationen" bildet das sog. "Topping". Auch hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und Moni zeigt, wie man z. B. ein leckeres Marshmallow-Topping oder ein Frucht-Topping macht. So manche Tipps und Tricks helfen, damit das Topping auch wirklich gelingt.

Oft sind es nur Kleinigkeiten, die zu einem hervorragenden Ergebnis führen


Das Ambiente in der ZweiSchwestern-Backstube ist sehr gemütlich, stillvoll und man fühlt sich sofort sehr wohl. Da macht das Backen richtig Spaß.

Doch zurück zu unseren Cupcakes.... 


Neben einem feinen Topping gehört auch eine hübsche Verzierung mit dazu, denn wie Ihr alle wisst: Das Auge isst mit *zwinker* :). Hier zeigt Moni gerade, wie man mit geschältem Rhabarber, der zuvor leicht gezuckert im Backofen erwärmt und karamellisiert wurde, wie man daraus hübsche Röschen für die kleinen Leckereien macht. Gewusst wie!


Nun kommt noch der letzte Feinschliff, bevor alles in den Kühlschrank kommt. Und dann, wenn die Küche wieder sauber ist, alle Töpfe wieder an ihrem Platz, und die Kochlöffel in der Schublade, nach einer kleinen Weile... 


... sind sie fertig! Leckere Cakepops,Cupcakes.....

Da möchte man doch am liebsten sofort reinbeissen oder nicht?


Am Ende dieses wunderbaren Backkurses bestaunen alle Kursteilnehmerinnen die kleinen Köstlichkeiten und das tolle: Jeder darf sich eine Box nach Lust und Laune füllen und mit nach Hause nehmen, so wie die Rezepte, die von Elisabeth und Moni liebevoll zusammengestellt wurden und garantiert Lust machen, sie zuhause nachzubacken.


Zum Schluss gibt's natürlich noch ein "herzallgäuerliebstes ZweiSchwestern-Foto".... :) - es hat mir so so viel Spaß gemacht und ich möchte mich nochmals ganz herzlich bei Euch beiden liebe Elisabeth, liebe Moni für den wundervollen, lehrreichen, leckeren und spaßigen Abend bedanken - schön, Euch kennengelernt zu haben!

Und wer nun Lust bekommen hat, auch mal so einen tollen und einzigartigen Backkurs im Allgäu bei den ZweiSchwestern zu machen, der klickt sich weitere Infos einfach auf die Homepage *KLICK* und lässt sich dabei inspirieren! Übrigens auch eine tolle Geschenk-Idee für alle Backbegeisterten unter Euch und alle, die backen lernen oder einfach mehr darüber erfahren möchten.

Ein leckeres Rezept zum Muttertag findet Ihr übrigens gerade in der aktuellen Ausgabe von "Die Allgäuerin". Lasst Euch überraschen!

Und schon bald werden die beiden wieder bei mir im herzallgäuerliebsten Allgäu-Blog mit einem weiteren leckeren Back-Rezept zu Gast sein - ich freu mich schon sehr darauf und das könnt Ihr Euch auch.

Habt einen schönen Tag und lasst Euch inspirieren!

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia

1 Kommentar:

  1. Liebe Saskia! Wie wunderbar, dass du am Donnerstag fleissig mit uns gebacken hast - es war so schön dich persönlich kennen zu lernen und ein wirklich toller Abend! ...und lieben lieben Dank für diesen ganz herzallgäuerliebsten Beitrag! �� Hab einen tollen Tag & und bis ganz bald ��

    AntwortenLöschen