Mai 30, 2016

Garten-Lust | Blogpause beendet


Hallo liebe Allgäu-Freunde!

Nach zwei wundervollen, erholsamen und schönen Ferien-Wochen geht´s weiter in die nächste Runde.... bis wir wieder den Sommer-Ferien entgegenfiebern und uns auf 6 lange Wochen "Auszeit" freuen können.

Doch, halt - so schnell geht´s nun doch nicht und so starte ich ganz entspannt in den bevorstehenden Alltag und lass es einfach etwas langsamer angehen. Die Routine kehrt zurück und der Kalender bekommt wieder mehr Aufmerksamkeit als sonst.
Ich freue mich schon auf den bevorstehenden Sommer, zumal wir schon etwas davon schnuppern durften. 29 Grad, blauer Himmel, die Natur in vollem Gange - ist das nicht schön?

Jedenfalls war es für mich wieder an der Zeit, einen kleinen Streifzug durch meinen Garten zu machen und zu sehen, was denn gerade so alles blüht und wächst...
Und irgendwie wundere ich mich immer wieder darüber, dass sich das Zeitrad in meinem Garten wohl langsamer zu drehen scheint, als anderswo.. naja, ich bin ja geduldig und freue mich, wenn "überhaupt etwas wächst" (denn einen "grünen Daumen" habe ich ganz bestimmt nicht...leider).



Wir haben einen schönen Apfelbaum in unserem Garten, der uns jedes Jahr mit seiner herrlichen Blütenpracht erfreut, doch leider sind die Äpfel einfach nicht genießbar... Und sobald die Frucht groß genug ist, fallen die Wespen drüber her oder sie fallen vom Baum und haben faule Stellen. Ich bin ganz hin- und hergerissen, ob wir ihn behalten sollen oder einen neuen setzen werden. 



Oben auf dem Bild ist die Pulsatilla, auch bekannt als Küchenschelle zu sehen. Natürlich ist sie bereits verblüht. Schade eigentlich, dass sie nicht länger ihre wundervolle lilafarbige Blütenfarbe behält.



Bei meiner Garten-Runde habe ich den Enzian mit geschlossenem Kelch angetroffen. Er besticht durch sein tiefes, leuchtendes Blau und wird jedes Jahr ein kleines bisschen größer.



Unsere beiden "Könige" Tom & Leopold haben auch wieder ihren Platz im Garten gefunden und begrüßen unsere Gäste an der Gartentür. Der Lavendel nimmt auch langsam an Größe an und ich freue mich schon darauf, wenn er wieder so herrlich blüht und duftet - dann ist es wieder Zeit für meine leckeren Lavendel-Kekse - das Rezept hierzu findet Ihr HIER.

Zitronenmelisse finde ich ganz fantastisch und wird seine Verwendung in Cocktails, Erfrischungsgetränken, Smoothies und auf Kuchen zur Dekoration finden - so schmeckt der Sommer!

Tja und nachdem ich meine Kräuterschnecke aus Backsteinen leider abbauen musste, da zu viele Steine im Winter quasi "zerbröselt" sind, überlege ich derzeit, was ich noch hübsches daraus machen könnte ;-).




Und natürlich dürfen auch meine heissgeliebten Kräuter nicht fehlen. Von Oregano, über Basilikum, Schnittlauch, Kresse, Dill und Thymian - ich liebe frische Kräuter zum verfeinern vieler sommerlichen Köstlichkeiten. Ihr wollt Euch selbst einen Kräutergarten basteln? Dann schaut einfach mal HIER rein, dort findet Ihr ein DIY, das ganz einfach nachzumachen ist und auf kleinstem Raum (Balkon oder Terrasse) Platz findet.

Ein bisschen Deko, Laternen, Schwemmholz (z. B. ein Schwemmholz-Mobile - Anleitung gibt´s HIER), Kerzen, Kissen und schon kann der Sommer kommen... ich hoffe auf ein paar schöne laue Sommernächte mit klarem Himmel zum "Sterne-gucken".

Ich wünsche Euch einen tollen Start in eine neue Woche - macht´s Euch hübsch!

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia
Hier geht´s zum Beitrag ...

Mai 13, 2016

herzallgäuerliebste Blog-Pause!

Endlich Ferien!

Und ehe man sich versieht, stehen schon die nächsten Ferien vor der Tür. Bei uns in Bayern beginnen heute die Pfingstferien. Zeit zum durchschnaufen, liegengebliebenes aufzuarbeiten, zu faulenzen, lange auszuschlafen, zu verreisen, sich zu verabreden, eine Fahrrad-Tour, einen Freizeitpark zu besuchen, eine Wanderung zu machen oder einfach nur in den Tag zu leben - oder alles mitanand? :)



Der herzallgäuerliebste Allgäu-Blog legt daher eine Blog-Pause ein. Nach den Pfingstferien geht´s weiter mit kunterbunten Beiträgen "rund ums Allgäu", sowie "Schönes & Nützliches" uvm. Ich hoffe, Ihr schaut auch dann wieder hier bei mir rein ...


Genießt die Zeit und macht´s Euch hübsch.






Hier geht´s zum Beitrag ...

Mai 11, 2016

Mittwochs mag ich | Ein Tag im Garten


Am vergangenen Wochenende strahlte die Sonne nur so vom blauen Himmel auf uns herab. Es war einfach herrlich. Und so machten wir uns einen wunderschönen Tag im Garten, genossen die freie Zeit mit der Familie, die Sonne, unseren ersten Rhabarber-Kuchen *yummi* und irgendwie verging die Zeit doch etwas langsamer, als sie es sonst immer macht.



Wer auf einer Liege oder einer Decke Platz nimmt, sollte sich auch einmal die Zeit nehmen, genau hinzuhören: Ringsherum zwitschern Vögel, summen die Bienen und der Wind weht durch die Bäume - reine Natur, kein Lärm, nichts! Eine wahre Wohltat für unsere gestressten Ohren, die dem alltäglichen Lärm ausgesetzt sind.



Ein Platz an der Sonne, eine Picknick-Decke, ein gutes Buch - und schon haben wir alles für einen entspannten Nachmittag inmitten einer herrlichen Blumenwiese.



Die Natur ist bereits in vollem Gange und ich finde es einfach schön, wenn alles wieder blüht und das satte Grün unsere Augen verwöhnt. Jeden Tag ein bisschen mehr. Der Enzian blüht in einem kräftigen Blau, das tränende Herz wird größer und meine Kiwi bekommt jeden Tag ein paar Blätter mehr hinzu. Auch der Rhabarber schiebt mächtig an und bald ist es Zeit, daraus wieder unsere Lieblingsmarmelade "Erdbeer-Rhabarber" zu machen.



Hier werden Kindheitserinnerungen wach: Früher hat meine Mama mir ein Kränzchen aus Gänseblümchen gemacht - heute für meine Tochter. Das sieht so bezaubernd aus....



Kennt Ihr das auch noch? Ich habe das immer zusammen mit meiner lieben Freundin A. gemacht: Einen Streifen vom Löwenzahnstängel abgezogen, diesen in einen Topf mit kaltem Wasser gelegt und dann beobachtet, wie sie sich langsam kringeln... Kinderbeschäftigung mit Naturmaterialien.. wir konnten das damals stundenlang machen! 
Es ist fantastisch (und außerdem auch sehr wichtig), wenn Kinder die Natur und ihre Umwelt entdecken und kennenlernen. So wird jede Wanderung oder Streifzug durch die Natur zur reinsten Entdeckungsreise. Wir Erwachsenen machen das (leider) viel zu selten - unser Blick ist meistens nach oben ausgerichtet. Kinder hingegen nehmen vieles anders wahr und sind offen für alles Neue, das die Natur zu bieten hat. 



Manchmal braucht man gar nicht viel, um zur Ruhe zu kommen, neue Energie aufzutanken und die Seele baumeln zu lassen. Es sind die vielen kleinen Glücks-Momente, aus denen wir so viel Kraft schöpfen können und sollten. 
Ob es nun im eigenen Garten, auf dem Balkon, einer Wiese oder an einem Bach/Fluss ist: Es gibt so viele schöne Orte, an denen man es sich gutgehen lassen kann und meistens sind sie gar nicht so weit von uns entfernt ;-).

Nun schaue ich noch ganz schnell bei Frollein Pfau und ihrem mmi (mittwochs mag ich) vorbei und lasse mich von dortigen Beiträgen inspirieren. Habt einen schönen Tag - mit vielen kleinen Glücksmomenten...



Hier geht´s zum Beitrag ...

Mai 09, 2016

Herzallgäuerliebst in der MYWAY | Wunderweib


Oh wie toll toll toll!

Mein selbstgemachter Wohnzimmertisch aus alten Weinkisten, samt Anleitung ist in der neuen Ausgabe der MYWAY zu sehen.

Lange habe ich auf diesen Tag gewartet und mich dann sooo sehr gefreut, als endlich der 4. Mai da war und die neue Ausgabe der MYWAY im Laden erhältlich war.
Natürlich bin ich dann auch gleich losgetigert und habe mir ein paar Ausgaben geholt... 

Denn es ist schon eine Ehre für mich, als ich vom netten Team der MYWAY angeschrieben wurde, ob ich nicht eine Ausgabe mitgestalten möchte. Gerne bin ich dieser Idee gefolgt und so halte ich heute voller stolz die Ausgabe eines Frauen-Magazins in meinen Händen, bei der ich durch einen Beitrag mitwirken und mitgestalten durfte.


Wo ich sonst immer gerne selbst schmöker und mir Ideen und Inspirationen hole, lächle ich mir nun selbst entgegen - schon witzig so :).


Schmunzeln musste ich allerdings, als ich meinen Beruf "Bloggerin" las.. das ist eigentlich nur mein Hobby, da ich schon einem "richtigen" Beruf nachgehe. Aber man könnte "Bloggerin" als eine meiner Leidenschaften bezeichnen ;-).

Das Schönste im Allgäu sind für mich außer den "Menschen" natürlich auch unsere wundervolle Natur und die vielfältige Landschaft. Aber dafür hat der Platz wohl nicht ganz ausgereicht *zwinker*. Am liebsten hätte ich einen kleinen "Roman" über´s Allgäu geschrieben... denn das ist es, wofür mein Blogger-Herz schlägt: Mei Hoimat!

Das Magazin MYWAY enthält viele tolle Beiträge in den unterschiedlichsten Rubriken wie Mode & Schönheit, Wohlfühlen, Genuss, Zeit für mich uvm. 
Gerne bin ich dieses Mal ein Teil davon und freue mich schon darauf, was sonst noch so alles "rund um den herzallgäuerliebsten Allgäu-Blog" so passiert - that´s Bloggers Life!

Wer noch mehr über MYWAY erfahren möchte, klickt sich einfach mal hier rein WUNDERWEIB ;-).




Hier geht´s zum Beitrag ...

Mai 08, 2016

Happy Muttertag!


Die Sonne strahlt heute vom blauen Himmel -
 direkt in die Herzen aller Mamas, die heute von ihren Liebsten
 verwöhnt und beschenkt werden.

Es ist wieder einmal an der Zeit, allen Mamas ganz herzlich zu danken.

Jeder von uns hat so seine ganz eigenen Gründe für dieses 

DANKE, DASS ES DICH GIBT! 

Wichtig ist nur, es auch zu sagen. Denn jeder von uns freut sich 
doch über eine kleine Aufmerksamkeit, 
auch wenn man vieles einfach nur aus Liebe macht.

Wir alle lieben unsere Mamas - und heute ist ihr Tag!

Daher noch dieser kleine Spruch zum Muttertag, der ebenfalls von Herzen kommt 
und mir richtig gut gefällt:

"Ich pflück dir 1000 Sonnenstrahlen, und binde sie zum Strauß. So
bringen sie dir jeden Tag den Sonnenschein nach Haus´".


Auch ich werde es mir heute gut gehen lassen und mit meiner Familie 
und meiner lieben Mama einen schönen Tag verbringen.

Macht´s Euch hübsch....

Hier geht´s zum Beitrag ...

Mai 04, 2016

Mittwochs mag ich.... SnapPap!

Juchuu, ich habe gewonnen!

Wow! Na da habe ich letzten Montag nicht schlecht gestaunt, als ich ein großes, weißes Kuvert aus dem Briefkasten zog und mir so rein gar keinen Reim darauf machen konnte, was sich darin befinden könnte?

Leider fehlt mir so oft einfach die Zeit, um mich durch die vielen wunderbaren Blogs zu klicken und darin zu lesen. Ab und an schaffe ich es dann doch und bin immer wieder begeistert, mit wieviel Herzblut die einzelnen Blogs geführt werden und welch´ wunderschönen Werke darin ihren Platz finden.

Umso größer war dann meine Freude, als ich es öffnete und sich darin ein Gewinn von der lieben Verena von fadegrad.blogspot.de für mich befand...
Fortuna war mir wohlgesonnen und so kann ich mich nun über das tolle Buch

"Nähen mit SnapPap" freuen! :)

SnapPap ist ein veganes, waschbares Kunstleder auf Papierbasis und ich bin ziemlich erstaunt, was sich daraus alles machen lässt bzw. wie vielseitig es einsetzbar ist.


Es kann z. B. bedruckt, bemalt, beklebt, bestempelt oder geprägt werden, wobei dies noch nicht alle Varianten sind. 

Ich freue mich jedenfalls RIESIG und werde gleich mal blättern und mir überlegen, welches Projekt hier wohl mein erstes sein wird.
Schaut doch auch mal bei Verena vorbei und lasst Euch von Ihren wunderschönen Basteleien und kreativen Werken inspirieren. Vielen Dank liebe Verena und ganz liebe Grüße an die "kleine Glücksfee" bzw. dem "kleinen Glücksboten" :).

Mein heutiges Mittwochs mag ich verlinke ich gerne wieder bei Frollein Pfau und freue mich jetzt schon auf einen freien Tag morgen :)




Hier geht´s zum Beitrag ...

Mai 02, 2016

Geschenke aus der Küche | Bärlauchpesto | Muttertag


Hallo liebe Allgäu-Freunde und Liebhaber der feinen Küche!

In die erste Mai-Woche starte ich mit etwas fest Leckerem. Es ist wieder Bärlauch-Zeit und deshalb die perfekte Zeit, um ein saisonales Schmankerl aus der Küche zu zaubern.


Ich habe Euch bereits ein Rezept für Bärlauch-Pesto vorgestellt *klick*.
Das von heute habe ich etwas abgewandelt und statt Mandeln feine, milde Pinienkerne verwendet und die Pesto mit Meersalz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle abgeschmeckt.




Geschenke aus der Küche kommen immer gut an und erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Zudem kann man außerdem mit etwas Selbstgemachtem glänzen. 
Nicht nur zum Geburtstag, sondern auch zum Muttertag eine tolle Gelegenheit, die Pesto zusammen mit Nudeln und einem Gutschein für "gemeinsames Kochen" zu verschenken! Na wie wär´s?


Mit netten Klebe-Etiketten kann man das Schraub-/ bzw. Weckglas noch etwas aufhübschen und aus Bändern, Kordeln oder Paketschnur noch ein Schleifchen dranhängen.


Ganz fleißige unter Euch können die Pasta/Nudeln auch selbst machen - ich habe welche aus Bella Italia von meinem Kurztrip an den Gardasee mitgebracht: Pasta tricolori in süßer Herzchen-Form. Aber die bekommt Ihr sicherlich auch in Eurer Nähe (und müsst nicht extra an den Gardasee flitzen - obwohl das vielleicht ein perfekter Grund wäre *zwinker*). So habt Ihr ein süßes und leckeres Geschenk für "Eure beste Mama auf der ganzen Welt!" :).

Guten Appetit und viel Freude beim Verschenken!
Wünsche Euch einen guten Start in die neue (kurze) Woche :).

Hier geht´s zum Beitrag ...