Dezember 31, 2013

Guten Rutsch!

10...9...8...7...6...5...


nur noch wenige Stunden, bis wir das neue Jahr begrüßen! Habt Ihr alles parat, was man für den Jahreswechsel braucht?




Einen guten Rutsch Euch allen! 
Kommt gut ins neue Jahr und feiert schön!

Herzallgäuerliebste Grüße

Saskia & Carmen

(P.S.: Der wohl kürzeste Post zum Jahresschluss - mit Prosecco und Raketenschuss!) :)
Hier geht´s zum Beitrag ...

Dezember 30, 2013

Das Jahr geht zu Ende.....


.... und *herzallgäuerliebst* sagt HERZLICHEN DANK!


2013 - Der Beginn von etwas "Neuem".

Im März diesen Jahres ging der 1. Post von herzallgäuerliebst hier bei Blogger online... weitere folgten ab April.
In dieser Zeit haben wir - bis auf wenige Ausnahmen und die Ferienzeit im August - jeden Tag einen neuen Post hier im Blog eingestellt.



Man sollte gar nicht glauben, dass einem immer wieder auf´s Neue etwas einfällt, worüber man posten und berichten möchte und doch scheinen die Themen für den *herzallgäuerliebsten" Blog nicht auszugehn (ja Gott sei Dank! :-) ).

Natürlich mussten auch wir uns erst im "Blogger-Life" einfinden und so langsam kristallisierte sich heraus, um was es hier in unserem Allgäu-Blog gehen soll:

Wir möchten Euch unsere Heimat, in der wir leben, die Schönheit derer und die Vielseitigkeit und den Charme des Allgäus näher bringen, Euch zeigen: DAS ist unser Allgäu. Mit all seiner Natur, den Alpen, das Leben der Allgäuer, das Handwerk, die Tradition und natürlich auch die Rezepte, wia mer halt bei eis kocht.

Durch unsere Leidenschaft für selbstgemachtes können wir Euch auch dahingehend vielleicht manchmal ein paar Tipps und Tricks mit auf den Weg geben und freuen uns immer wieder, wenn ein Projekt gelingt, das wir dann in die Rubrik "Selbstgemachtes" einstellen können. 

Das Allgäu selbst hat in den letzten Jahren einen immer höheren Wert in der Tourismus-Branche eingenommen, was uns nicht wundert, denn: Wir wohnen dort, wo andere Urlaub machen. Und das wissen wir Allgäuer natürlich sehr zu schätzen. Wer einmal hier gewesen ist, weiß wovon wir reden, und wer einmal zu uns kommen möchte, kann sich über das breite Angebot, die Vielfalt und die Natur hier im Allgäu sehr freuen. 




Wir genießen es tagtäglich, wenn wir aus dem Fenster sehen und in die weite Bergwelt blicken, die an manchen Tagen bis nach Oberbayern reicht, eine grandiose Naturlandschaft um uns zu haben. 
Auch nicht umsonst heißt eine Region im Oberallgäu: "Allgäuer Seenland"...wir haben viele Natur-Seen, Moore, Teiche und natürlich die Iller, auf der sich das Rafting oder Kajakfahren immer größerer Beliebtheit erfreut. Und der Radweg, der sich von Oberstdorf bis nach Ulm entlang der Iller befindet, ist längst ein fester Bestandteil unseres "Radel-Sommers" geworden.



Die Berge... kann man fast nicht beschreiben, man muss sie "erleben". Die Tragweite dieses Gefühls ist unbeschreiblich und man fühlt sich so frei, wenn man oben auf dem Gipfel steht und über das weite Tal und die umliegende Berge sieht, ich will fast sagen: andächtig mit einem inneren Frieden. 
Paragleiter, Segelflieger, Fallschirmspringer und die Freunde der Sportflugzeuge bei uns in Durach genießen das Allgäu "von oben", während die Wanderer, Skifahrer und Kletterer sich am Berg selbst erfreuen und ihre Ausdauer testen.

Ehrlich gesagt, könnte ich noch ewig über unser schönes Allgäu schreiben, aber das machen wir bereits im Blog und Ihr dürft Euch auch im neuen Jahr über viele interessante und schöne Themen "rund um´s Allgäu" freuen - wir sind selbst gespannt, wie es bei uns weitergeht und freuen uns auf ein neues *herzallgäuerliebstes* Jahr mit Euch!

Am Schluss haben wir noch ein paar Zahlen und Fakten für Euch...

Herzallgäuerliebst   hat

Unzählig viele - Menschen getroffen, die uns ein so herzliches und positives Feedback für 
                              unseren Blog gegeben haben - vielen lieben Dank dafür!!

210 Posts in 2013 (ab Ende März) online gestellt

  22 leckere Rezepte aller Art selbst gekocht, dokumentiert und für Euch eingestellt
       (darunter natürlich auch die Feinschmecker-Rezepte von Gastblogger-Koch Michael
       Schlottmann)

 16 Freizeittipps im Blog eingestellt, die für Kinder und Familien geeignet sind
     (und im nächsten Jahr werden es sicher noch mehr!)

   6  Rubriken, in denen man sich informieren, Ideen und Anregungen holen kann

   1 -  Gastblogger-Beitrag bei Anja von "GlückSEEligkeit" geschrieben

   1 -  Interview bei der Zeitungsausgabe "EXTRA" gegeben (August 2013)  

 1 -  Foto-Shooting beim Bilderdienst Allgäu in Kempten gewonnen
         (das wir im neuen Jahr nun endlich einlösen möchten ;-) ).

   1 -  gemeinsames Nähprojekt für unsere Partner von "D´r Alpenbrenner" geschafft

   -   Internetadresse, über die Ihr auch unseren Blog erreichen könnt:                  

                                      www.herzallgaeuerliebst.de 


 über 51000 Seitenaufrufe (ohne die eigenen) gehabt - DANKE! 

1 Gastblogger-Beitrag für den Nesselwanger Blog geschrieben (der außerdem auch im Allgäu-Blog erscheint) 

1 ♡allgäuerliebsten Leserbrief im Magazin "Leben im Allgäu" veröffentlicht

Im Monat NOVEMBER die meisten Seitenaufrufe gehabt, nämlich 8.494!

knapp 1000 Fotos veröffentlicht



Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Partnern und Verlagen, die uns ihre Produkte zur Rezension zur Verfügung gestellt haben, bei unseren Familien für die Geduld (wenn Mama mal wieder stehen bleiben muss, um ein passendes Foto zu schießen oder einen Blog-Beitrag erstellt) und bei allen Lesern und Followern, auch denjenigen, die uns immer wieder einen Beitrag kommentieren und den sogenannten "stillen Lesern", die uns dann gerne persönlich mitteilten, welch schönen Beitrag wir wieder im Blog hatten oder dass sie das ein oder andere Rezept oder eine Wanderung schon ausprobiert haben und bei den vielen neuen, sehr netten Kontakten, die wir mit herzallgäuerliebst bereits geknüpft haben.

Auch unseren Gastbloggern Michael Schlottmann "Cook a mol" und Birgit Wild "Ostallgäuer LebensArt" sagen wir *herzlichen Dank* und freuen uns schon auf die kommenden Beiträge bei uns im Blog!

Nun hoffen wir niemand vergessen zu haben und uns bleibt nur eins:

Herzallgäuerliebstes 2014 - wir kommen!


Wir wünschen Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, für das wir Euch von Herzen ganz viel Glück, Gesundheit, Erfolg, Kreativität und Zufriedenheit wünschen!

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia & Carmen 

Hier geht´s zum Beitrag ...

Dezember 24, 2013

Fröhliche Weihnachten!


Und ein paar besinnliche, ruhige und friedvolle Weihnachtsfeiertage! 




Weihnachtswunsch

A Weihnachtsfest – ganz wunderschee,
mit viel Ruah´ und a weng Schnee,
mit viel Liab und Harmonie,
mit Tannenduft, ganz wunderschie,
und mit dem Christkind, des eis erreicht,
mit seiner Botschaft und vielleicht,
dia Welt a bizzle heller macht
durch sei Komme in d´r Heilig´ Nacht!




Ja das wünschen wir Euch allen von Herzen!

Lasst das Christkind gut kommen und genießt die gemeinsame Zeit im Kreise Eurer Familie.
Stress & Hektik gehören in den kommenden Tagen verbannt und die Familie und die wichtigen Menschen im Leben sind das Einzige, was zählt. 
Der Glanz in den Kinderaugen erfreuen das Herz und jeder wartet auf diesen einen magischen Moment, wenn die Lichter am Weihnachtsbaum endlich brennen. 
Eine Weihnachtsgeschichte wird vielleicht vorgelesen, Weihnachtslieder gesungen und natürlich dürfen auch die feinen Plätzchen nicht fehlen. 

Ob ein Abendessen an Heilig Abend nun üppig mit viel Aufwand gekocht oder nur einfach zubereitet wird - das einzige was zählt, ist der Moment der Gemeinsamkeit und des Friedens.

Gerade zur Weihnachtszeit ist es immer wieder ein Wunsch, den Frieden 
in der Welt zu verbreiten und zu erhalten. 
Leider sieht die Realität doch ganz anders aus. Unsere Gedanken sind daher bei allen, die diesen Frieden missen und darauf warten, dass dieser endlich bei ihnen einkehren möge....
damit alle auf der Welt glücklich und in Frieden miteinander leben können!


Herzallgäuerliebst macht eine kleine Ferien-Pause… am 30. Dezember 2013 gibt´s noch einen „DANKE-Post“ von uns und danach geht´s weiter im neuen Jahr – mit neuen Themen, Ideen, Fotos, Inspirationen, Ausflugs-Tipps, Rezepte und vieles vieles mehr!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr auch dann wieder bei uns „reinschaut“!

Herzallgäuerliebste Grüße


Saskia & Carmen 
Hier geht´s zum Beitrag ...

Dezember 23, 2013

Weihnachtspost in schmucken Tütchen......


Mit Liebe selbst gemacht (Teil 2)


Im Weihnachtspost Teil 1 habe ich Euch ja bereits meine diesjährigen, selbstgebastelten Karten vorgestellt. Meine Kids durften die Kuverts und Karten noch mit süßen Elch-, Stern- und winterlichen Motiven stempeln und verzieren und dann waren sie endlich fertig! Jede einzelne ganz individuell und mit Herz geschrieben und verfasst.

Einige von ihnen begeben sich nun, gut verpackt in Kuverts über die Post, auf den Weg zu lieben Freunden oder werden von uns selbst in den Briefkasten eingeworfen. 
Hach wie liebe ich das - einen wunderbaren Winterspaziergang, um dann mit einem lächeln und "ganz geheim" die "Weihnachtspost" zu spielen :).

Andere wiederum bekamen jedoch noch eine "besondere Verpackung" - natürlich selbst gestaltet und mit Liebe verziert. 

Dann habe ich noch...... STOP! Das kann ich leider nicht verraten, denn so wie ich meine lieben Freunde kenne, schmökern sie gerade durch den Post und hoffen vielleicht darauf, zu erfahren, was noch so alles im "Tütchen" steckt ....

Meine Lieben! Bald - seeehr bald (quasi morgen) ist Weihnachten und dann werdet Ihr es erfahren. Eine Kleinigkeit, die von Herzen kommt... ;-)




Einfache, weiße Tütchen (man kann hier auch Brotzeit-Tütchen verwenden, ich habe sie in einem Geschäft für EXTREM schöne Deko-Artikel entdeckt *grins*), werden mit Embossing und Stempel beschriftet und sodann mit Masking-Tape (ja, endlich bin ich auch auf den Geschmack gekommen und das Schöne daran: Endlich ist es "bezahlbar"!) verschlossen.




Mit ein bisschen "Wintergrün" wird das ganze noch "lebendiger" und bekommt noch einen weihnachtlichen Farbtupfen zum Rot hinzu.....




Mit Holzwäscheklammern im "Weihnachts-Style" wird das ganze dann fixiert.



Bereit zur Verteilung....




Auf bunten Geschenk-Anhängern noch den Namen draufschreiben, damit man auch weiß, an WEN die Weihnachtsgrüße denn gehen sollen? ;-)




Nachdem ich bisher meistens Foto-Collagen erstellt habe, habe ich mir in diesem Jahr wirklich viel Zeit genommen (und auch schon früh damit angefangen), um für unsere lieben Freunde die Wünsche zu Weihnachten und vor allem für´s neue Jahr in ein dekoratives Format zu bringen. Natürlich hoffe ich sehr, dass sie gefällt....

Das wichtige jedoch ist, dass man an die wichtigen Menschen in seinem Leben denkt und ihnen ab und zu auch mal eine Freude bereitet, gerade zu Weihnachten eine wunderbare Gelegenheit.

Ich freue mich schon jeden Tag darauf, in den Briefkasten zu schauen und ein buntes Kuvert mit Weihnachtsgrüßen darin zu finden!
Und auch kann ich mir vorstellen, dass besonders in der Weihnachtszeit für die Briefträger eine besondere Freude ist, den Menschen die Post zu bringen. Denn nur in dieser Zeit werden die Briefchen und Päckchen so liebevoll gestaltet und mit Sternen, Aufklebern geschmückt....

Genießen wir diese Zeit mit allen Sinnen....

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia
Hier geht´s zum Beitrag ...

Dezember 21, 2013

Das schöne Ostallgäu | Gastbloggerin Birgit Wild im Dezember 2013


.... und wieder hält sie traumhaft schöne Fotos für Euch bereit - Lasst Euch verzaubern!


"König Ludwig und den vergangenen Zeiten ganz nah..... einen besonderen Zauber versprüht die Gegend um die tollen Schlösser und man fühlt sich um Jahrhunderte zurück versetzt! 






Ganz versteckt hinten drin ist der Alpsee, beim Umwandern zeigen sich ganz besondere Blickwinkel auf die Schlösser und man entdeckt so manches verstecktes Plätzchen... .... lasst euch verzaubern!









Ich wünsche euch eine schöne restliche Adventszeit und dann ein kuschliges Weihnachtsfest im Kreis der Lieben , eure Birgit

Wow.. einfach nur noch schön! Diese Natur ist so beeindruckend, da braucht man nicht viele Worte, sondern muss dies einfach nur auf sich wirken lassen.
Wie schön, dass wir hier im Allgäu, in Birgit´s Foto-Serie Ostallgäu, so eine faszinierende und atemberaubend schöne Landschaft haben. Daran kann man sich einfach nie satt sehen.
Vielen herzlichen Dank liebe Birgit für diesen Einblick und auch Dir noch ein paar schöne, besinnlich Adventstage!
Bis Bald und lieben Gruß aus dem Oberallgäu
senden Dir
Saskia & Carmen

Hier geht´s zum Beitrag ...

Dezember 20, 2013

Weihnachtspost | Alle Jahre wieder......


Mit Liebe selbst gemacht (Teil 1)


Es ist fast schon ein "Ritual", jedes Jahr denjenigen Menschen, die einem besonders nahe stehen oder jenen, die man nur ganz selten sieht, eine Weihnachtskarte zu schicken. 


Jedes Jahr wird auf´s Neue gebastelt oder am Computer eine Collage erstellt oder mit Bildern, Stempeln, Bändern uvm. die Weihnachtspost liebevoll dekoriert.
Doch das Wichtigste steht doch im Inneren einer Karte: 

Die Wünsche zu Weihnachten, vielleicht ein kurzer Rückblick auf´s vergangene Jahr und vor allem die guten Wünsche für´s neue Jahr.
Meistens würde mir eine DIN A6-Karte gar nicht ausreichen, aber so beschränkt man sich auf´s Wesentliche und teilt den Menschen, die man ins Herz geschlossen hat, einfach nur das Wichtigste, das man Ihnen wünscht, mit.

Auch wir freuen uns - gerade in der Adventszeit - jedes Mal sehr, wenn wir zum Briefkasten gehen und sehen: Die Weihnachtspost ist da!
Manche sammeln sie bis zum 24. Dezember an und öffnen sie gemeinsam unterm Weihnachtsbaum, andere wiederum können es kaum abwarten (wie ich z. B.) und öffnen sie bereits vorher um zu sehen: Wer wohl in diesem Jahr an uns denkt?

Ich sammel dann alle Karten und hänge sie an ein Seil, das an unserer Glasschiebetüre hängt. So können wir sie dann immer sehen und uns daran erfreuen.

Heuer habe ich mir gedacht: Weihnachtspost basteln, BEVOR die Adventszeit kommt. Gesagt - getan! (Mensch, so früh war ich ja noch NIE dran *mirselbstaufdieSchulterklopf* :) ).

Schnell einen Satz Karten, samt Kuvert, Masking Tapes und buntes Motivpapier besorgt und mich an´s Werk gemacht und es hat richtig richtig viel Spaß gemacht. Für die Innenseite werden noch Fotos nachbestellt und dann kommt das Wichtigste: die Wünsche - für jeden ganz individuell und mit Herz verfasst!






Ich freue mich schon darauf, wenn ich die bunten Briefe zur Post bringe oder sie - ganz persönlich - bei unseren Freunden in den Briefkasten werfe. Wie sieht das bei Euch aus? Weihnachtsgrüße per E-Mail oder lieber doch selbst gemacht?

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia

Hier geht´s zum Beitrag ...

Dezember 19, 2013

Noch schnell RUMSen vor Weihnachten

Neulich hat´s mich mal wieder gepackt: in dem ganzen vorweihnachtlichen Gewerkle musste ich mal wieder was für mich machen. Bei Hamburger Liebe gab es kürzlich so ein tolles Freebie einer Beanie mit Sternen. Sowas wollte ich schon immer haben.

Da das Fernsehprogramm in letzter Zeit echt zu wünschen übrig ließ, haben es sich mein Mann und ich vor ein paar Tagen in der Küche gemütlich gemacht. Wir haben eine Flasche Wein geöffnet, ich saß an der Nähmaschine und wir haben nebenher ein bisschen gequatscht.

 



Was dabei herauskam: endlich mal wieder gemeinsam Zeit verbracht zu haben, ein schönes Gespräch UND eine neue Beanie + passenden Loop dazu. Genau richtig für RUMS und jetzt wieder mit Vollgas in die letzten Weihnachtsvorbereitungen.




herzallgäuerliebste Grüße

Carmen
Hier geht´s zum Beitrag ...

Dezember 18, 2013

Hunderunde im Dezember






Im November ist sie ja aufgrund schrecklich schöner Ferien im Schnalstal ausgefallen, meine Hunderunde. Aber ich finde, meine "Südtirolwoche" gilt auch, denn schließlich war mein Köti ja immer dabei.
















Was hab ich mich allerdings gefreut, Euch endlich mit den Motiven beglücken zu können, die ich am liebsten mag: Rauhreif. Diesmal war es auf meiner Hunderunde nämlich eisig kalt - umso schöner dafür die Natur. Ich war umgeben von einer Glitzerwelt und die Sonne ging gaaaaaaaaanz langsam auf und tauchte diese Minute für Minute in ein anderes märchenhaftes Licht.










Ganz verzückt ging ich also mit meiner Hexe durch diese Kristallwunderwelt und bombardiere Euch nun mit "Rauhreifbildern".








herzallgäuerliebste Grüße

Carmen
Hier geht´s zum Beitrag ...

Dezember 17, 2013

herzallgäuerliebster "Maschenwahn"


Mützen Mützen Mützen


Vor zwei Jahren etwa habe ich damit angefangen und was soll ich sagen? Mittlerweile hat sich ein ganzes "Mützen-Arsenal" bei uns zuhause eingefunden. Denn wenn man einmal damit angefangen hat, kann man einfach nicht mehr aufhören.

Das schöne am "Selbst-häkeln" ist ja, dass man die Farbe und Wolle passend zu seinen Winterklamotten (Winterjacke, Skijacke usw.) anfertigen kann - das passt dann einfach perfekt und man muss nicht in den Geschäften ewig lange suchen, bis man GENAU den gleichen Farbton passend zur neuen Winterjacke gefunden hat und meistens geht man ja dann doch einen Kompromiss ein, weil "es gehört ja zur Farb-Familie".. aber trotzdem ist das türkisblau einfach ne Spur zu dunkel und eigentlich ist es auch nur ein dunkleres hellblau...

Aber wie gesagt, seit 2 Jahren sind wir da relativ entspannt. Meine Kids lieben die Mützen mit ihren "RIESEN-"Bommels und auch durfte ich schon ein paar Mützen für Freunde anfertigen, natürlich auch passend und ganz individuell.

Doch nun genug der Worte, seht einfach selbst, was bisher in meinem "Maschenwahn" alles zustande kam:





Ich lege mich dabei an keinem bestimmten Muster fest, sondern häkle, was gefällt! Und 1 x dürft Ihr raten, welche der oberen Mützen für einen lieben Freund und Jäger ist? :-)






Auf einen besonderen Wunsch hin habe ich auch mal eine "Allgäuer Kuh" draufgesetzt... *muh*.





Und die anthrazit/weiß/rote Mütze musste einfach zu meiner Skijacke passen. Wer sich nun vielleicht schon fragt, warum auf den Labels "creaktivteam" draufsteht: Das war VOR *herzallgäuerliebst* und mein damaliges Label ;-).




Und das sind meine diesjährigen Mützen: Die schwarz/pinke (wie könnte es anders sein? ;-)), passt zu meiner Winterjacke und die anderen beiden habe ich auf Wunsch für meine lieben Freunde angefertigt. Meine Muster ergeben sich meist spontan, worauf ich eben gerade Lust habe... mein Beitrag zum CREADIENSTAG!

An der Mütze für meine Tochter bin ich gerade dran und mein Großer durfte seine neue Wintermütze bereits ausführen.


Herzallgäuerliebste Grüße


Eure Saskia
Hier geht´s zum Beitrag ...

Dezember 16, 2013

Ich schlag Dir eine....

.....war die Antwort meines Mannes, als ich ihn bat, dieses Jahr einmal selbst Hand anzulegen. Die Rede ist von einer Fichte (natüüüüüüürlich - was dachtet Ihr denn???). 

Ihr habt ja vielleicht aus meinen Posts schon ein bisschen rauslesen können, dass für mich Kindheitserinnerungen und gewisse Rituale sehr wichtig sind, gerade zur Weihnachtszeit. Einen Baum aus dem Wald geholt haben wir früher zwar nie aber was ich schon seit ca. 2 Jahrzehnten mache: einmal im Advent den Film "Schöne Bescherung" mit Chevy Chase ansehen. Ich liiiiiiiebe diesen Film! Vor einer Woche war es wieder soweit: die Familie versammelte sich vor dem Fernseher, um 1 1/2 Stunden vorweihnachtliche Heiterkeit zu genießen. Bei der Szene am Anfang, als die Familie Griswold in den Wald geht um sich einen Weihnachtsbaum auszusuchen wusste ich es: das will ich unbedingt auch mal machen. Als dann in der Zeitung die Anzeige stand mit der Möglichkeit sich selbst einen Baum zu schlagen -also ganz legal- stand unsere Wochenendbeschäftigung schon fest: Wir gehen in das Werdensteiner Moos und schlagen uns einen Baum.


Also los am vergangenen Samstag Richtung Immenstadt auf den Parkplatz beim "Haxenwirt". Schnell stellten wir fest, dass wir nicht die einzigen sind, die diese Zeitungsanzeige gelesen hatten. Das Wetter allerdings war traumhaft - es hätte wohl keinen besseren Tag dafür geben können. Selbst der Mondkalender gab das OK an diesem Wochenende den Weihnachtsbaum zu schlagen, mit dem Ergebnis dass er weniger nadeln sollen - wir werden sehen!




Am "Empfangstischchen" hieß uns die netten Mitarbeiter vom Bund Naturschutz willkommen und wies uns darauf hin, dass wir das Ganze auf eigene Gefahr begehen und sie keine Haftung für eventuelle Schäden übernehmen. Anschließend wünschten sie uns viel Spaß und schickten uns gleich hinein in den Wald. Selbstverständlich kann ich mit meinem Foto in der Hand nicht einfach reinschlorpen und Baum absägen, nein, ich muss natürlich an den ganzen Naturschönheiten stehen bleiben und knipsen. Die Blogger unter Euch kennen diese Krankheit ja eh.....

An unserer nächsten Station empfing uns erneut ein netter Herr (ich glaub auch einer vom Bund Naturschutz), der uns erklärte, warum die Aktion denn überhaupt ins Leben gerufen wurde. Schließlich sind wir nicht zum Spaß hier. Also folgende Fakten:
Das Werdensteiner Moos war ursprünglich ein Moor und in den letzten Jahren eigentlich absichtlich trocken gelegt worden. Dadurch sterben allerdings die Pflanzen und Tiere, die genau diesen feuchten Lebensraum benötigen in unserer Gegend aus. Mittlerweile wissen wir aber, wie wichtig die Artenvielfalt ist. Insekten, Kriechtiere, Reptilien - alles war einmal vorhanden und ist zum Erhalt der Natur wie wir sie kennen dringend wichtig. Der Bund Naturschutz kümmert sich also um den Wiederaufbau dieses Biotops.
Durch den immer trocken werdenden Boden wuchsen dort immer mehr Fichten, wurden größer und nahmen dem Untergrund widerum die Feuchtigkeit und das Licht. Da ist es natürlich eine schlaue Sache: einfach Leute mit Säge und Handschuhen einladen und schon hat man 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen: die Familien haben einen Christbaum und das Moos wieder mehr Licht. Nicht zu vergessen, das Gemeinschaftsgefühl das sich entwickelt, wenn man als Familie in den Wald latscht und gemeinsam einen Baum rausholt.




Baum fäääääääääällt!!!!


Nach einer Runde in dem abgesperrten Bereich war er auch schon gefunden. Ein bisschen groß, außer man hat ein Schloss mit einer Empfangshalle. Was soll´s - die haben ja gesagt, der Boden brauch mehr Licht, also ab mit dem Monster-Teil. Den schönen oberen Teil absägen und einpacken.








Auch dem Rückweg entdecken wir noch ein paar wunderschöne Dinge. Wir gehen also aus dem Wald mit dem Gefühl etwas für die Natur getan zu haben, schöne Eindrücke gewonnen zu haben, etwas über das Moor gelernt zu haben UND den Heiligen Abend gerettet zu haben - zumindest was die Deko angeht ;-)






Kurz bevor wir uns beim Auto die Frage stellen, wie wir den überhaupt in die Karre reinbekommen dürfen die Kinder noch an einer kleinen Waldweihnacht teilnehmen und für die Tiere des Waldes Früchte und Nüsse an einen Baum hängen. (So viele Menschen wie da waren gehe ich allerdings davon aus, dass sich die nächsten 2 Wochen an diesem Platz kein Wildtier blicken lässt, aber eine schöne Geste ist es allemal).



Der Bund Naturschutz bekommt als Dank und kleine Unterstützung für deren Arbeit noch eine Spende von uns und wir gehen mit einem richtig erhabenen Gefühl wieder nach Hause. Es war ein tolles Erlebnis, sehr zu empfehlen! Vielleicht werden wir im Sommer nochmal für einen Spaziergang hierher kommen......


Auto voll

Wer mehr über das Moor und dessen Bedeutung für unsere Natur erfahren möchte, kann das hier.

herzallgäuerliebste Grüße

Carmen


Hier geht´s zum Beitrag ...

Dezember 13, 2013

Der Wiener Christkindlmarkt

Über die Grenzen hinaus....



Vor genau zwei Jahren habe ich zusammen mit den Mädels unserer Verwandtschaft (sozusagen ein "Mädels-Ausflug") den Wiener Christkindlmarkt sowie die Stadt selbst besucht. Und obwohl ich kleine Weihnachtsmärkte, wie z. B. hier bei uns im Allgäu auf jeden Fall bevorzuge, war ich erstaunt, wie besinnlich ein Markt in dieser Größe noch sein kann. 
Und manchmal, wenn man Glück hat, läuft einem sogar ein "Star" (DJ Ötzi) über den Weg, der uns gerne ein Autogramm gab und mit dem wir auch Erinnerungsfoto gemacht haben. 

Überall duftet es nach Gebratenem, Süßem, Glühwein, Punsch, Plätzchen und Lebkuchen. Weihnachtliche Musik kommt aus manchen Ecken und es herrscht eine angenehme Ruhe, trotz der vielen Besucher. 




















Viele tausende von Lichtern tauchen die Innenstadt in weihnachtlichen Glanz und diese strahlt, trotz der Größe des Zentrums eine wohlige Atmosphäre aus. Perfekt also für ein "Christmas-Shopping". 
Die vielen Menschen um einen herum stören nicht weiter, denn man ist selbst mit schauen, entdecken und genießen beschäftigt.






In Wien gibt es unzählige, auch hochkarätige Geschäfte, die Frauenherzen zum Leuchten bringen und höher schlagen lassen.... meine Güte, was hätte ich shoppen können (aber dann würde mich vermutlich mein Mann nicht mehr in so nem "Weiberhaufen" allein mitgehn lassen :), denn ein Monatsgehalt ist dort kein Thema!).

Natürlich habe ich mir auch etwas gegönnt: Einfach einmal die Stadt Wien zu sehn! Ein wundervolles und einmaliges Erlebnis.


Und um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten erleben zu können, haben wir uns einer Stadtrundfahrt angeschlossen. Denn so ein Wochenende ist kurz, wir wollten es nutzen und "nichts" verpassen.




Das Hundertwasserhaus einmal hautnah zu erleben, war einfach klasse. Viele kleine Details zusammengesetzt zu einem fantastischen Kunstwerk - das muss man einfach mal gesehen haben!



Und wenn man so durch die Straßen und Gassen von Wien spaziert, sollte man seine Augen immer offen halten, denn es gibt so vieles zu entdecken - manchmal lohnt sich auch der Blick nach ganz oben, denn gerade an den Häusern und auf den Dächern sind einmalige Kunstwerke zu bestaunen. 



Fast schon gespenstisch wirken manche Bauwerke Ende November, wenn feiner Nebel überhalb der Gassen von Wien wabert.


Wenn man Glück hat, bekommt man sogar einen "Handkuss" - *küss di Hand schöne Frau* :).


Das beeindruckende an Wien, was ich nun nach einem einzigen Wochenende jetzt mal so sagen kann, ist wohl, dass die Historie der Stadt und die Moderne ganz nah beeinander liegen. Eine Landesmetropole mit Charme, Facetten-Reichtum, Kunst und Moderne. 

Natürlich darf auch der Besuch in einem Wiener Kaffeehaus nicht fehlen, in dem einem feine Wiener Spezialitäten wie Torten, Kuchen und erlesene Kaffees kredenzt werden. 

Wer in der Vorweihnachtszeit einmal etwas Besonderes erleben möchte, der sollte unbedingt einmal nach Wien fahren. Wir waren sicher auch nicht das letzte Mal dort!


Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia
Hier geht´s zum Beitrag ...