Mai 20, 2015

Die Wandersaison ist eröffnet!

.... manchmal kommt es anders, als man denkt!


In den Tag leben, wer mag das nicht? Ohne vollen Terminkalender, Zeitdruck und To-Do-Listen einfach das tun, worauf man gerade Lust hat!

An diesem Sonntag lachte uns die Frühlingssonne nur so vom Himmel, als wir uns auf den Weg nach Sulzberg (Österreich) machten um uns dort mit dem Dietmannsrieder Extrem-Radsportler Klaus Bermanseder für ein Fotoshooting zu treffen.

Nachdem die Aufnahmen dann "im Kasten" waren, hatten wir noch einen halben Tag Zeit - Zeit, aber für was?
So ließ ich einfach mal meinen Blick schweifen, den man von Sulzberg aus in viele unterschiedliche Richtungen ja zur Genüge hat und blieb am Pfänder (Bregenz) hängen.

Und so setzten wir uns schnell ins Auto, um die restlichen Meter Richtung Bregenz zu nehmen.

In Fluh haben wir dann geparkt und sind ganz spontan auf den Pfänder hinauf gelaufen.
Auch wenn wir dafür eigentlich nicht vorbereitet bzw. ausgerüstet waren, so reichten uns für diesen Aufstieg unsere Trekking-Schuhe völlig aus und was zu Trinken haben wir eh immer dabei.

Bereits nach den ersten Metern wird man schon mit einer fantastischen Aussicht belohnt:


Am Fuße des Pfänders, im Rücken auf der anderen Berg-Seite den Bodensee, genossen wir diesen herrlichen Ausblick in die Vorarlberger Alpen.


Und nach ein paar Gehminuten kann man bereits auf Bregenz und den grandiosen Bodensee hinunterblicken. Wie wir finden, hat der See im Moment noch eher wenig Wasser. Das wird sich jedoch sicher sehr bald schon wieder ändern.


Und hier kann man es schon erkennen, Lindau und seine Insel.


Oben liegen die Berggipfel noch schneebedeckt und auch die Bäume zeigen lediglich die ersten Blattknospen, die sich so langsam herauswagen.




Nach einer ausgeschriebenen Gehzeit von 1 Std. 15 Minuten - wir haben etwa eine Stunde gebraucht, kehrten wir dann in der Pfänderdohle auf eine leckere Brotzeit ein.
Diese leichte Tour eignet sich sehr gut für Familien. Der Weg ist fest, zeitweise verläuft dieser über eine Wiese oder durch den Wald. Aber festes Schuhwerk gehört, wie in allen Bergen, unbedingt dazu!


Beim Abstiegt geht´s natürlich ein bisschen schneller und noch einmal sehen wir den Hafen von Lindau...

Somit stellten wir fest: Die Wandersaison ist eröffnet, obwohl wir es gar nicht geplant hatten. Mal sehen, wohin unsere nächste Tour gehen wird!

Einen schönen Wander-Sommer und herzallgäuerliebste Grüße aus dem Allgäu

Saskia

Kommentare:

  1. Ohhhh, vielen Dank für diese wunderschönen Aufnahmen. Später, wenn mein Mann zu Hause ist, zeige ich ihm wieder mal eure super schöne Landschaft, dann bekommen wir Fernweh!
    Ganz liebe Grüsse von
    Marion

    AntwortenLöschen
  2. Des isch mei Heimat. I bi jo a gebürtige Bregenzerwälderin und mei Tochter isch in Bregenz auf die Welt komme...bei uns sagt ma a "Seebrünzler"! Sauscheene Bildle sind des wieder und jetzt woiß i au das ma von der andere Seite auf d Pfänder laufe ka! Des wird i in dem Sommer mit Sicherheit mol mit meiner Familie mache! Gruß Fr.Schdöhr

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!
Herzallgäuerliebste Grüße von Saskia