März 14, 2018

Kopf frei für den kreativen Flow | Roberta Bergmann


Übungen, Impulse und Rezepte




Meine lieben Herzallgäuerliebst-LeserInnen und Leser,

manchmal gibt es so wundervolle Überraschungen, die einfach so kommen, ganz unverhofft aber meist genau zum richtigen Zeitpunkt. 

So erging es mir neulich, als ich von meinem Postboten ein kleines Päckchen entgegengenommen habe und erst gar nicht so recht wusste, was ich damit denn nun anfangen soll?
Dann habe ich es natürlich sofort aufgemacht und wieder kreiste über mir ein großes Fragezeichen, als ich ein handliches Buch mit dem Titel 

"Kopf frei für den kreativen Flow"

in meinen Händen hielt. Hab ich etwas bestellt? Zur Rezension? "Wink mit dem Zaunpfahl", mal wieder kreativ zu werden? Hmmmm...

Plötzlich schoss es mir dann in den Sinn: Roberta Bergmann, die Sach- und Bilderbuchautorin, die freiberuflich als Künstlerin, Illustratorin und Buchgestalterin arbeitet, schrieb mich vor knapp 1 Jahr an, ob ich mir vorstellen könnte, bei ihrem neuesten Buch mitzuarbeiten und sie einen Kreativ-Tipp von mir mit aufnehmen darf. 

Wow! Da war ich erstmal platt und habe mich natürlich RIESIG über die nette Anfrage gefreut und natürlich auch zugesagt.
Nun verging 1 ganzes Jahr und ich hatte es gar nicht mehr so recht "auf dem Schirm", bis ich es dann nun endlich in meinen Händen hielt und natürlich auch "stolz wie Bolle" war *grins* :).


In ihrem neuen Buch gibt Roberta zahlreiche Impulse und Tipps, sowie Übungen und praktische Beispiele, wie man ein neues Projekt richtig anpackt und zu einem individuellen Ergebnis gelangt. 
Und wer kennt es nicht? Man würde gerne etwas kreatives basteln und schaffen, holt sich Inspirationen (keiner erfindet das Rad neu!) und dann scheitert man daran, eine persönlich Note ins Spiel zu bringen. Es soll ja keine Kopie oder ein Abklatsch sein, sondern vielmehr ein Spiegelbild und das Ergebnis der eigenen Kreativität. Etwas schaffen, was zum eigenen Stil passt und man sich damit identifizieren kann. 

Ich habe auch wirklich schon vieles selbst gemacht, Anleitungen dazu erstellt und hier im herzallgäuerliebsten Allgäu-Blog eingestellt. Woher meine Ideen kommen, kann ich nicht immer sagen. Manchmal schießen sie mir in den Kopf, wenn ich einen Gegenstand sehe oder lasse mich gerne auf Ausstellungen, Märkten, usw. inspirieren. Es gibt kein "wie, wann oder wo" - Kreativität passiert einfach. Und dann ist es schön, wenn man einfach sofort loslegen und diesem Geistesblitz nachgeben kann.

Als ich nach meinem Mutterschutz wieder zum arbeiten anfing, fehlte mir leider - bis heute - die Zeit, um mich kreativ auszutoben und ich verlor etwas meinen Antrieb, mir ein neues Projekt auszusuchen - das sog. "kreative Loch" packte mich und auch aus Zeitgründen befasse ich mich im Moment leider einfach viel zu selten damit. Trotzdem weiß ich, dass dies nur ein "Zustand" ist und ich sicherlich bald wieder ein "neues Projekt" starten werde (und die, die mich kennen, wissen das sowieso *lach*).

In Robertas Buch bekommt man zudem auch wertvolle "15 Erste-Hilfe-Tipps", um eine "Kreativflaute" aus dem Weg zu räumen. Die Autorin gibt Ratschläge, wie man sich selbst aus solchen Sackgassen wieder herausholen kann, Prioritäten setzt und achtsam mit dem Schaffensprozess und sich selbst umgeht.

Wie für mich gemacht - und für alle, die ihre Kreativ-Blockade lösen und sich inspirieren lassen möchten!
PERFEKT! Somit war es wohl "Schicksal", dass ich genau bei diesem wunderbaren Kreativ-Buch mitwirken durfte und nun selbst neue Energie, Ideen und Inspiration daraus schöpfen kann. Also irgendwie quasi doch der "Wink mit dem Zaunpfahl". 
So, wie ich kürzlich gelesen habe, das man niemandem "zufällig" begegnet, sondern alles bestimmt ist und seinen Sinn hat. 

Ich bin sehr dankbar dafür und freue mich, nun darin zu stöbern und neuen Antrieb zu finden. 

Erschienen ist das Buch "Kopf frei für den kreativen Flow" im Haupt-Verlag und wer nähere Informationen zur Autorin Roberta Bergmann und ihr kreatives Schaffen sucht, klickt sich einfach auf Ihre Seite www.robertabergmann.de .

Wünsche Euch allen einen "kreativen Tag" und vielleicht ist ja nun der ein oder andere inspiriert, wieder etwas zu basteln oder zu werkeln. 

Mein Basteltipp - Etagere aus Sammeltassen
Zu meinem Thema "Upcycling", das mit meiner Etagere aus Sammeltassen im Buch mit aufgenommen wurde, fiel sogar auch meiner lieben Mama etwas kreatives ein und sie schenkte mir diese hübsche Sammeltasse mit einem kleinen Frühlingsgruß darin - süß oder? HIER geht's zu meinem Beitrag, in dem ich Euch meine Sammeltassen-Etageren vorgestellt habe. 


Es muss nicht immer Kaffee oder Tee in einer Tasse sein... Upcycling und "bewusste Zweckentfremdung" lassen manche Dinge in einem neuen Blickwinkel entstehen und bereiten uns so wieder Freude. Habe mich sehr darüber gefreut und ein hübscher Blickfang ist sie auf jeden Fall. 

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen